Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Creutz, Ludwig Joseph Otto / 1889-1951

Geburtsdatum03.06.1889
GeburtsortKöln
Sterbedatum21.02.1951
SterbeortFreiburg im Breisgau
WirkungsorteMeseritz ; Essen ; Vohwinkel ; Düsseldorf ; Köln ; Bitburg ; Berlin ; Adenau ; Eggenfelden
Berufe/StellungenJurist ; Verwaltungsbeamter
FachgebieteRecht ; Öffentliche Verwaltung
Biogramm Jurastudium in Freiburg, Bonn, Breslau, Köln und Greifswald; arbeitete als Verwaltungsbeamter in verschiedenen Ämtern, bevor er 1924 Landrat in Adenau wurde; dort versuchte er mit verschiedenen Projekten den Eifelkreis zu stärken; sowohl die Silberfuchsfarm GmbH, als auch die Eifelholzbau AG, die er gründete, waren ohne Erfolg; danach Gründung und Förderung des Nürburgrings; als die Nazis an die Macht kamen, verlor er seine Ämter, da er ein "Zentrumslandrat" war; 1933 ging er dann in den Ruhestand, wurde aber zurückgerufen und war 1934-1936 Leiter des Industrieluftschutzes für Rheinland und Westfalen; 1936 wurde er wieder entlassen, da die Reichskanzlei ihn aus allen Ämtern entfernen wollte; er wurde zu einem Jahr Gefängnis wegen angeblicher Veruntreuung bei seinen zwei Pleiten verurteilt; 1945-1946 Landrat in Eggenfelden und danach ging er in den Ruhestand; gegen ihn wurden Vorwürfe wegen Untreue während des Baues des Nürburgrings erhoben; er erschoß sich; später stellten sich die Vorwürfe als falsch heraus
Quellen
  • Kurzbiographien vom Mittelrhein und Moselland, 1968
  • Ein Godesberger gab den Namen, in: General-Anzeiger, Rhein-Ahr-Ausg., 16.10.2015 S. 15
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1051151287
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk01087
Zuletzt bearbeitet:22.10.2015
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche