Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Aribo / Moguntinensis / 990-1031

Geburtsdatum990
Sterbedatum06.04.1031
SterbeortComo
WirkungsorteMainz
Berufe/StellungenErzbischof
FachgebieteKirche
Biogramm 1020 Diakon der Salzburger Kirche; 1021 Erzbischof von Mainz; er nahm 1024 an der Wahl Konrads II. zum deutschen König entscheidend Anteil und wurde daraufhin zum Erzkanzler von Italien und Leiter der Reichskanzlei ernannt; 1027 nahm er am Laterankonzil in Rom teil; Aribo gründete die Abtei Hasungen und das steirische Nonnenkloster Göß; er starb auf dem Rückweg von Rom, wohin er eine Pilgereise unternommen hatte.
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Erzbischof von 1021-1031. Er wurde als 1. Erzbischof im Neuen Dom beigesetzt; sein Grab, ausgewiesen durch seinen Bischofs-Ring, wurde 1928/29 wieder gefunden; die sterblichen Überreste ruhen nunmehr unter der Westvierung; der Steinsarg steht jetzt im Dom-Kreuzgang. (1024) Krönung von König Konrad II. im Alten Dom; (1031) Schaffung des Erzkanzleramtes für Italien, s. Erzämter. Grab: Dom zu Mainz.
Quellen
  • Deutsche Biographische Enzyklopädie, 1995
  • Huber, Wilhelm: Das Mainz-Lexikon. - Mainz : Schmidt, 2002. ISBN 3-87439-600-2. -
GND-Nr. 118650084
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk01511
Zuletzt bearbeitet:28.07.2006

[Bild: Mittelrhein-Museum Koblenz]
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Aribo / Moguntinensis / 990-1031
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
Allgemeine Deutsche Biographie
Neue Deutsche Biographie
Germania sacra
Personen der Landesbibliographie Baden-Württemberg
Regesta Imperii
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
HEBIS - Verbundkatalog Hessen
Bildarchiv Foto Marburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche