Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Pies, Eduard Theodor / 1896-1956

Geburtsdatum18.03.1896 [⇒ 2021 - 125. Geburtstag]
GeburtsortKappel / Rhein-Hunsrück-Kreis
Sterbedatum30.10.1956
SterbeortKastellaun
WirkungsorteBlankenrath ; Kastellaun
Berufe/StellungenArzt
FachgebieteMedizin. Tiermedizin
Beziehungen (Link)Pies, Diederich / 1599-1666
Werke (Auswahl)Frakturen, welche der praktische Arzt behandeln kann nebst den Behandlungsmethoden, 1922
Biogramm Nachkomme von Diederich Pies, dem bekannten Stammvater der Hunsrücker Knochenflickerfamilie; nach der Erlangung des Reifezeugnisses in Koblenz 1919 Studium der Medizin in Gießen und Würzburg; Abschluss 1922 mit Staatsexamen und Promotion über "Frakturen, welche der praktische Arzt behandeln kann nebst Behandlungsmethoden"; anschließend sehr erfolgreich in eigener Praxis tätig.
Alternatives o. ergänzendes Biogramm E.T.P. entstammt einer alten Hunsrücker Chirurgenfamilie. Er besuchte die Gymn. in Boppard und Andernach bis zur Unterprima. 1915 trat er als Freiwilliger in das Feld-Artillerie-Regiment Nr. 9 in Itzehoe/Holstein ein und nahm bis zum Waffenstillstand im November 1918 an den Kämpfen der Ost- und Westfront teil. Nach der Entlassung aus dem Heeresdienst besuchte er einen Kursus für Kriegsteilnehmer am Kaiserin Augusta-Gymnasium, Koblenz in Koblenz und erhielt im Frühjahr 1919 laut Verfügung des Kultusministeriums das Reifezeugnis, um Medizin zu studieren. Die vorklinischen Semester absolvierte er in Gießen, die klinischen Semester an der Universität in Würzburg, wo er das Staatsexamen bestand und am 15. Oktober 1922 mit der Dissertation Frakturen, welche der praktische Arzt behandeln kann nebst den Behandlungsmethoden zum Doktor der Medizin promoviert wurde. Er heiratete 1923 die Hebamme Else geb. Feilzer (geb. 12.4.1898 Mainz. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3 / Verf. dieses Artikels: Eike Pies]
Quellen
  • Hunsrücker Biographie, Loseblattausg. 2003-
  • Treis, Grußbotschaft des Ärztevereins des Kreises Zell, in: Heimatjahrbuch des Landkreises Zell v. 1963, S. 135/7
  • Pies, Geschichte der Hunsrücker Knochenflickerfamilie Pies, Feldscherer, Chirurgen, Salbenkocher, Heilpraktiker und Ärzte, 3. Aufl. Dommershausen-Sprockhövel 2001, S. 203/8
GND-Nr. 1051155967
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk02052
Zuletzt bearbeitet:06.09.2007
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Pies, Eduard Theodor / 1896-1956
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Pies, Eduard Theodor / 1896-1956
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche