Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Kurzeja, Adalbert / 1920-2016

Andere NamensformenKurzeja, Franz / 1920-2016 [Geburtsname]
Geburtsdatum24.11.1920
GeburtsortRatiborhammer
Sterbedatum12.04.2016
SterbeortAndernach
WirkungsorteGlees- Maria Laach
Berufe/StellungenAbt
FachgebieteKirche
Biogramm Sohn eines Metzgers; 1939 Abitur, Reichsarbeitsdienst; Theologie-Studium in Breslau; 1940 Einberufung; 1943 britische Gefangenschaft; 1946 Fortsetzung des Theologie-Studiums in Rom; 1951 Priesterweihe; 1952 Lizenziat; Eintritt in das Benediktinerkloster Maria Laach, Annahme des Ordensnamens Adalbert; 1967 Promotion an der Universität Trier; Assistent an der theologischen Fakultät in Trier und Fachberater des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier; 1977 Abt in Maria Laach; 1990 Rücktritt; vielfach ausgezeichnet für seine Arbeit für die deutsch-polnische Versöhnung, zuletzt 2015 mit der Ehrenmedaille der Universität Breslau
Quellen
  • Maria Laach trauert um Abt emeritus Adalbert Franz, in: Rhein-Zeitung, Ausg. C, vom 15.04.2016
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1113608455
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06284
Zuletzt bearbeitet:05.07.2016
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Kurzeja, Adalbert / 1920-2016
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Kurzeja, Adalbert / 1920-2016
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Deutsche Digitale Bibliothek
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
HEBIS - Verbundkatalog Hessen


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche