Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Rohland, Peter / 1933-1966

Geburtsdatum22.02.1933 [⇒ 2023 - 90. Geburtstag]
GeburtsortBerlin
Sterbedatum05.04.1966
SterbeortFreiburg im Breisgau
WirkungsorteDommershausen-Dorweiler
Berufe/StellungenSänger
FachgebieteMusik. Musikwissenschaft
Biogramm Sohn eines Rechtsanwaltes, der nebenbei eine Gesangsausbildung genossen hatte; seine Mutter nahm an der Wandervogelbewegung teil; aufgewachsen in Breslau; 1939 Umzug nach Stuttgart; 1945 Umzug nach Göppingen; 1951-1962 Mitglied verschiedener "Jungenschaften", die ihn auf Fahrten ins Ausland mit fremden Volksliedern in Kontakt brachten und Singewettbewerbe veranstalteten; seit 1952 Aufenthalte auf Burg Waldeck, die damals ein Zentrum der Jugend-Wander-Bewegung wurde; 1954 Abitur in Göppingen; längerer Aufenthalt auf Burg Waldeck, unterbrochen von einer "Selbstfindungsfahrt" in den Orient; 1954-1956 Jurastudium und Gesangsausbildung in Tübingen; 1956-1960 Musikstudium in Berlin, mit einem Schwerpunkt u.a. auf historischen, jiddischen und Landstreicherliedern; seit 1956 Auftritte als Sänger, in Kneipen und Kabaretts; 1960 Abbruch des Studiums und freier Künstler; 1963 Erfolge mit einer Tournee mit jiddischen Liedern; 1964 Mitinititator des Festivals "Chanson Folklore International" auf der Burg Waldeck; Fernsehauftritte und Schallplattenaufnahmen; starb an einer akuten Hirnblutung. - Gilt als Einfluß auf Liedermacher wie Wolf Biermann, als Wiederentdecker des deutschen Freiheitsliedes und als einer der Begründer des deutschen Folkrevivals in den 1960er Jahren; Auftritte auf der Burg Waldeck in der Folge des "Chanson Folklore International"-Festivals markierten den Beginn der Karrieren von Franz Josef Degenhardt, Reinhard Mey und Hannes Wader; seit 2000 wird der "Peter-Rohland-Singewettstreit" auf Burg Waldeck ausgetragen; 2006 Gründung der "Peter Rohland Stiftung zur Förderung des Liedes", die u.a. dem künstlerischen Nachlaß Rohlands gewidmet ist
Quellen
  • Peter Rohland, Leben und Werk, Frankfurt am Main 2008
Quellen (WWW)
GND-Nr. 118602195
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06326
Zuletzt bearbeitet:22.09.2016
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Rohland, Peter / 1933-1966
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Rohland, Peter / 1933-1966
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
Personen der Landesbibliographie Baden-Württemberg
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche