Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Puricelli, Carl / 1824-1911

Geburtsdatum24.09.1824
GeburtsortKoblenz-Ehrenbreitstein
Sterbedatum08.01.1911 [⇒ 2021 - 110. Todestag]
SterbeortRheinböllen-Rheinböllerhütte
Berufe/StellungenUnternehmer
FachgebieteIndustrie. Handwerk
Beziehungen (Link)Puricelli, Franziska / 1830-1896
Puricelli, Eduard / 1826-1893
Puricelli, Carl / 1766-1805
Biogramm Sohn eines der Besitzer der Eisenhütte "Rheinböllerhütte", die 3 Brüdern Puricelli gehörte; 1851 Heirat mit seiner Cousine 1. Grades, Franziska, geb. Puricelli; die Hütte wurde 1860 je einem Sohn der 3 Brüder vererbt: Carl, Eduard und Hermann; Carl war Leiter der industriellen Aktivitäten; nachdem seine Cousins 1893 und 1897 starben, führte Carl die Hütte bis 1899 allein weiter; wurde, wie seine ganze Familie, als großzügiger Spender und Wohltäter im Hunsrück berühmt; stiftete 1905 das Blindenheim Bingerbrück; rettete 1907 beim Bankrott des Kreuznacher Bankhauses Sahler die Einlagen der Kleinsparer mit eigenen 1 Million Reichsmark; hinterließ der Stadt Rheinböllen eine Stftung für wohltätige Zwecke; 1907 Ernennung zum Kommerzienrat; hinterließ große Ländereien; in Bingen wurde ein Platz nach ihm benannt
Quellen
  • Carl Puricelli (III.), in: Hunsrücker Biographie, Loseblatt-Sammlung, Stand 05/2017
  • Linz, Karl Ernst: Die Familien Puricelli und Kirsch-Puricelli, Bacharach 2015
Quellen (WWW)
GND-Nr. 139042253
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06387
Zuletzt bearbeitet:11.10.2017
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche