Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Jung-Michèle, Friedrich Carl / 1917-1990

Geburtsdatum23.08.1917
GeburtsortPirmasens
Sterbedatum31.12.1990
SterbeortBad Berneck i. Fichtelgebirge
WirkungsorteMünchen ; Pirmasens ; Bad Berneck i. Fichtelgebirge
Berufe/StellungenKünstler
FachgebieteMalerei. Zeichnung. Graphik
Biogramm Gelernter Zuschneider in einer Schuhfabrik; Wehrdienst als Musiker im einem Kavalleriemusikkorps; 1939 Unteroffizier; während des Zweiten Weltkriegs in der Tschechoslowakei, Luxemburg, Belgien, Frankreich, Polen und in der Sowjetunion im Einsatz; nach der Offensive von Jelnja 1941 schwer erkrankt und 1942 aus der Wehrmacht entlassen; 1942-1949 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei den Professoren Franz Klemmer (Monumentalmalerei) und Franz Nagel (Malerei und Graphik mit besonderer Berücksichtigung der großen Kompositionen und der Belange der christlichen Kunst); Meisterschüler von Professor Nagel; nach dem Studium Rückkehr nach Pirmasens; 1950 Teilnahme an der Ausstellung Pfälzer Künstler in Neustadt/W.; lebte ab ca. 1952 als Maler und Graphiker in Bad Berneck im Fichtelgebirge, verheiratet mit der Malerin Elsbeth Jung-Neuber; nach eigenen Angaben Staatsstipendien sowie Stipendien der Kardinäle Faulhaber und Wendel; Jung-Michèles Werke finden sich im Kultusministerium Rheinland-Pfalz, in der Pfalzgalerie, bei der Regierung von Oberfranken, der Stadt Bayreuth und den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen wie auch in Privatbesitz in Europa und den USA; kopierte später vorrangig Werke namhafter Künstler (u.a. Utrillo, Marc, Kandinsky), ausgedehnte Studienreisen führten ihn durch Europa und den Orient, den er im Rahmen einer Pilgerreise kennenlernte; fertigte 1967 14 Kreuzwegstationen für den Speyerer Dom, deren Annahme verweigert wurde; 219 Gemälde aus dem Nachlaß erhielt die Stadt Pirmasens 2008 vom Sohn des Künstlers geschenkt.
Quellen
  • Selbst verfaßte Biographie in: F.C. Jung-Michèle: Urgroßneffe zu Napoleon Bonaparte. 1957
  • Clemens Jöckle: Zwischen Ehrgeiz und Hochstapelei: In: Rheinpfalz (Ludwigshafen) / Speyerer Rundschau (2000), Nr. 245 vom 21.10.
  • Angaben von Christian Lambert (Mail vom Stadtarchiv Pirmasens vom 20.7.2018)
  • Pirmasenser Kunstarchiv um 95.400 Euro reicher. In: Rheinpfalz (Ludwigshafen) / Pirmasenser Rundschau (2010), Nr. 193 vom 21.8.
Quellen (WWW)
GND-Nr. 130232556
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06534
Zuletzt bearbeitet:24.07.2018
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Jung-Michèle, Friedrich Carl / 1917-1990
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche