Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Seifert, Carl

Wirkungszeit1886-1906
WirkungsorteNeuwied-Niederbieber-Segendorf
Berufe/StellungenErfinder ; Betriebsleiter
FachgebieteIndustrie. Handwerk
Biogramm Ca. 1886-1890 Betriebsleiter der Blechwarenfabrik Aubach in Neuwied-Niederbieber; stammt möglicherweise aus Sachsen, da 1886-1891, bei der Geburt der ersten 5 seiner Kinder in Neuwied-Niederbieber, ausschließlich sächsische Verwandte als Paten eingetragen wurden; erfand eine Mausefalle, die er 1906 zum Patent anmeldete; die besonders komplexe Falle besteht aus mehreren Abteilungen; durch Betreten der hinteren Abteilung (in der die Maus ertrinkt), wird die vordere für weitere Mäuse bereitgemacht, so daß bis zu 10 Tiere gefangen werden können, ohne daß der Mensch eingreifen muß; die Falle wurde von dem Wiesbadener Fabrikanten Carl Bender, dem größten Mausefallenhersteller der Welt, vertrieben;
Quellen
  • Trostel, Anita: Carl Heinrich Seifert, ein Erfinder aus Niederbieber, in: Landkreis Neuwied: Heimatjahrbuch 2019, S. 232-237
  • Das graue Milliarden-Heer und die Grenzen der Technik, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.07.1991, S. T1-T2
  • Mielke, Rita: Die Mausefallenmacher von Neroth, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.11.1991, S. 10
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1177845148
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06618
Zuletzt bearbeitet:16.01.2019
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Seifert, Carl
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche