Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Bösing, Wilhelm / 1902-1949

Andere NamensformenFriesen, Walter [Pseud.]
Geburtsdatum03.11.1902
GeburtsortLudwigshafen am Rhein
Sterbedatum10.04.1949
SterbeortNeustadt an der Weinstraße
WirkungsorteBobenheim-Roxheim-Roxheim ; Frankenthal (Pfalz) ; Kaiserslautern
Berufe/StellungenLehrer ; Abgeordneter
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Öffentliche Verwaltung
Biogramm Familienstand: verheiratet, 2 Kinder. - Religion: katholisch. - Ausbildung: Volks- und Realschule, Lehrerseminar in Speyer. - Beruf: 1922-1933 Hilfslehrer in Roxheim und Frankenthal, zuletzt Hauptlehrer in Frankenthal, 10.3.1933 vom Schuldienst beurlaubt zur Dienstleistung bei der Gauleitung Rheinpfalz; 1933 Mitglied des Pfälzischen Kreistages; Nov. 1933 erfolglos zum Reichstag vorgeschlagen; 12.7.1934-1945 MdR, Wahlkreis 30 (Chemnitz-Zwickau), ab 1936 Wahlkreis 27 (Rheinpfalz-Saar); 1.3.1935-20.4.1936 Leiter der Abteilung Wirtschaft beim Reichskommissar für die Rückgliederung des Saargebietes, 20.4.1936-20.4.1941 Leiter des Landwirtschaftlichen Amtes beim Reichskommissar für die Rückgliederung des Saargebietes (ab 17.6.1936 Reichskommissar für das Saarland), 6.5.1936 Regierungsrat, 22.2.1941 Oberregierungsrat; 1936 Reichstreuhänder der Arbeit für das Wirtschaftsgebiet Saarpfalz; Sept. 1939 Leiter des Bezirkswirtschaftsamtes Saarpfalz in Kaiserslautern; 24.3.1941 Präsident der IHK Saarbrücken, Leiter der Wirtschaftskammer Saarpfalz (später Westmark); seit 20.4.1941 Vorstandsmitglied der Westmark-Werke, der Vereinigten Saarländischen Elektrizitätswerke (VSE) und der Saar-Ferngas AG, scheidet im Juli 1943 aus den VSE und aus der Saar-Ferngas aus, da die geplante Fusion mit den Westmark-Werken nicht realisierbar war. - NSDAP: 19.2.1927 Eintritt in die NSDAP (Nr. 56957), Ortsgruppenführer von Bobenheim-Roxheim; 1927-1930 Gauredner im Gau Rheinpfalz; Juni 1929 Verletzung durch einen Messerstich bei Auseinandersetzungen mit politischen Gegnern anlässlich einer NSDAP-Kundgebung in Contwig; seit Einrichtung des Wirtschaftspolitischen Referates in der Gauleitung Rheinpfalz 1929/30 dessen Leiter; März 1933 Sonderkommissar der OSAF beim Bezirksamt Frankenthal; 10.3.1933-1945 Gauwirtschaftsberater der Gauleitung Rheinpfalz (ab 13.1.1936 Saarpfalz, ab 7.12.1940 Westmark); ab 1935 Gauinspekteur der Gauleitung Saarpfalz; März/April 1938 stellvertretender Gauwahlleiter im Gau Kärnten; 17.9.1941-1942 mit der Führung des Kreises Frankenthal beauftragt; 1.6.1943 auf Veranlassung des Gauleiters Übernahme in das hauptamtliche Dienstverhältnis der NSDAP. --- [Daten übernommen aus: Maier, Franz: Biographisches Organisationshandbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz [u.a.] : Verlag v. Hase & Koehler, 2007. (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz; 28)]
Quellen
  • Bundesarchiv Best. PK/A 425 Bösing, Best. NS 51 Nr. 210. - Landesarchiv Speyer Best. H 33 Nr. 201, Best. R 18 Nr. A 26749, Best. T 65 Nr. 270. - Nationalsozialistische Zeitung 25.3.1941. - Heinz, Hans-Joachim: NSDAP und Verwaltung in der Pfalz. Allgemeine innere Verwaltung und kommunale Selbstverwaltung im Spannungsfeld nationalsozialistischer Herrschaftspraxis 1933-1939. Ein Beitrag zur zeitgeschichtlichen Landeskunde, Mainz 1994. - Keim, Eris J.: Die Frankenthaler NSDAP in der Herrschaftsphase. Bruchstücke ihrer Organisationsgeschichte von 1933 bis 1945, in: Frankenthal unterm Hakenkreuz. Eine pfälzische Stadt in der NS-Zeit, hrsg. von Gerhard Nestler, Ludwigshafen 2004, S. 69-91. - Lilla, Joachim (Bearb.): Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004. - Schepua, Michael: "Sozialismus der Tat" für das "Bollwerk im Westen". Entwicklung und Besonderheiten des Nationalsozialismus in der Pfalz, in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 25, 1999, S. 551-601. - Mitteilung Dr. Wolfanger. -
GND-Nr. 130456500
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkc0035
Zuletzt bearbeitet:30.06.2009
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
HEBIS - Verbundkatalog Hessen


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche