Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Brasack, Kurt / 1892-1978

Geburtsdatum06.04.1892
GeburtsortSchönebeck <Elbe>
Sterbedatum28.09.1978
SterbeortHamburg
WirkungsorteKoblenz
Berufe/StellungenSoldat
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Militär
Biogramm Beruf: 1.10.1913 Eintritt in das Fußartillerie-Regiment Nr. 4 "Enke" (Magdeburg) als Einjährig-Freiwilliger, 1.5.1914 Gefreiter, 1.6.1914 Unteroffizier; 1914-1918 Teilnahme am 1. Weltkrieg (EK II und I, Ungarische Tapferkeitsmedaille), 27.1.1915 Vizefeldwebel, 11.1.1916 Leutnant d.R., 1916-1917 Ordonnanz-Offizier im Feldartillerie-Regiment Nr. 21, 1917-1918 im Feldartillerie-Regiment Nr. 27 (1918 Batteriechef), 1918 Adjutant im Pommerschen Fußartillerie-Regiment Nr. 2 "von Heindersin", 30.11.1918 Entlassung aus dem Heer; April 1938 erfolglos zum Reichstag vorgeschlagen; 1.12.1938 Oberleutnant d.R. - NSDAP: Mai 1921-1.7.1930 Mitglied des "Stahlhelm"; 1.7.1930 Eintritt in die NSDAP (Nr. 267498); 1.3.1931 Eintritt in die SS (Nr. 8216), II./21. SS-Standarte (Magdeburg), 4.8.1931 Truppführer, 18.10.1931 Sturmführer, 18.10.1931-3.3.1932 Verwaltungsoffizier, 3.3.1932 Sturmhauptführer, 3.3.1932-20.4.1934 Führer des II. Sturmbanns der 21. SS-Standarte, 20.4.1933 Sturmbannführer, 9.11.1933 Obersturmbannführer, 20.4.-7.5.1934 Führer des Reservesturmbanns der 21. SS-Standarte, 7.5.1934-1.1.1937 Führer der 91. SS-Standarte (Torgau, ab Nov. 1934 Wittenberg), 9.9.1934 Standartenführer, 1.1.-22.9.1937 Führer des SS-Abschnitts XI (Koblenz), 22.9.1937-8.5.1945 Führer des SS-Abschnitts XXX (Kassel), 30.1.1938 Oberführer; 1.12.1939 Obersturmbannführer d.R. der Waffen-SS, 1.12.1939-1.4.1941 Kommandeur der I. Abteilung des SS-Totenkopf-Artillerie-Regiments, 1.4.-30.5.1941 Kommandeur der I. Abteilung, 30.5.1941-10.1.1942 der IV. Abteilung des SS-Artillerie-Regiments der SS-Division "Wiking", 10.1.1942-18.3.1943 Kommandeur des Artillerie-Regiments der SS-Division "Das Reich", 30.1.1942 Standartenführer d.R. der Waffen-SS, Juli-7.10.1942 Artillerie-Kommandeur beim SS-Panzer-Korps, 18.3.-3.4.1943 Kommandeur der SS-Panzergrenadier-Division "Das Reich", 3.4.-Juni 1943 in Reserve, 20.4.1943 Oberführer d.R. der Waffen-SS, 29.6.-10.11.1943 Führer des Nachschub-Kommandos Russland Nord (Riga), 10.11.1943-20.5.1944 Kommandeur des Artillerie-Regiments der 4. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Brigade "Nederland", 20.5.1944-1.3.1945 Artillerie-Kommandeur beim VII., später IV. SS-Panzer-Korps, 30.1.1945 SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS. --- [Daten übernommen aus: Maier, Franz: Biographisches Organisationshandbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz [u.a.] : Verlag v. Hase & Koehler, 2007. (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz; 28)]
Quellen (WWW)
  • Croisier, Georges M. / McCanliss, Ken: Allgemeine-SS, Waffen-SS und Polizei casualties in WW II, 1999-2002, URL: http://www.geocities.com/orion47.geo/CROISIER/Waffen-SS_Casualties.htm (11.4.2006). - Lilla, Joachim (Bearb.): Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004. -
GND-Nr. 1051182670
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkc0040
Zuletzt bearbeitet:30.06.2009
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche