Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Freyler, Otto / 1902-1993

Geburtsdatum05.05.1902
GeburtsortZweibrücken
Sterbedatum27.04.1993
SterbeortNeustadt an der Weinstraße
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm Herkunft: Sohn des Bildhauers Philipp Freyler. - Familienstand: verheiratet seit 8.9.1927 (Ixheim) mit Helene Decker, 4 Kinder; zweite Eheschließung 6.4.1950 (Neustadt a. d. Weinstraße). - Religion: katholisch, 1937 gottgläubig. - Ausbildung: 5 Klassen Volksschule, 3 Klassen höhere Schule; 8.1.-5.11.1921 Reichswehr (Infanterie-Regiment 20). - Beruf: Kaufmann; Stadtrat in Neustadt a. d. Haardt; 1940-1944 Kriegsdienst, 27.7.1944 Entlassung aus der Wehrmacht. - NSDAP: 1.11.1925 Eintritt in die NSDAP (28423); 1925-1930 Mitglied der SA; 1.5.1930-1945 Gauschatzmeister des Gaus Rheinpfalz (ab 1936 Saarpfalz, ab 1940 Westmark), am 9.11.1932 von der Reichsleitung bestätigt; 10.6.1934 Eintritt in die SS (Nr. 244669), 10.9.1939 Untersturmführer beim Stab des SS-Abschnitts XXXIV (Neustadt). Nachkriegszeit: 1947 im Säuberungsverfahren als Minderbelasteter eingestuft. --- [Daten übernommen aus: Maier, Franz: Biographisches Organisationshandbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz [u.a.] : Verlag v. Hase & Koehler, 2007. (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz ; 28)]
Quellen
  • Bundesarchiv Best. PK/C 297 Freyler, SSO/221 Freyler. - Landesarchiv Speyer Best. T 65 Nr. 263, Nr. 270, Best. H 91 Nr. 22533. - Mitteilung Dr. Wolfanger. - Privatbesitz Gerhard Wunder, Neustadt a.d.W. -
GND-Nr. 1051183472
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkc0093
Zuletzt bearbeitet:30.06.2009
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche