Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Dern, Detlef / 1905-1941

Geburtsdatum26.01.1905
GeburtsortNeuwied
Sterbedatum15.08.1941
SterbeortRozyszcze / Wolynien, Ukraine
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Beziehungen (Link)Ackermann, Josef / 1905-1997
Biogramm Herkunft: Sohn des Buchdruckers Johannes Dern (evangelisch) und der Elisabethe Dern geb. Winterscheidt (katholisch). - Familienstand: verheiratet seit 1929 (Weißenthurm), zweite Verehelichung 20.4.1937 (Köln-Sülz) mit Anna Maria Hillesheim, 5 Kinder. - Religion: katholisch, später gottgläubig. - Ausbildung: 1911-1919 Volksschule in Niederdollendorf und Neuwied sowie Gewerbliche Berufsschule, 1921-1923 Lehrling bei einem Vermessungs- und Kulturingenieur in Neuwied. - Beruf: 1923/24 Hilfskraft im Stadtbauamt Neuwied; 1924-1927 Vermessungstechniker bei der Firma Wooge in Neuwied, 1927 wegen politischer Betätigung für die NSDAP entlassen; Nov. 1933 erfolglos zum Reichstag vorgeschlagen; 1934 Erster Kreisdeputierter und Mitglied des Kreisausschusses in Neuwied; 29.8.1935-15.8.1941 [[Anm.: Nachgerückt: Josef Ackermann (Lilla, Joachim (Bearb.): Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004, S. 96)]] MdR, Wahlkreis 10 (Magdeburg), ab 1936 Wahlkreis 21 (Koblenz-Trier); Mitglied des Aufsichtsrates der Gemeinnützigen Siedlungs-Gesellschaft, Neuwied, und der Kraftversorgung Rhein-Wied AG, Neuwied; 1939-1941 Wehrdienst (Gefreiter). - NSDAP: vor 1925 Mitglied des Stahlhelm und des Werwolf; 15.8.1925 Eintritt in die NSDAP (Nr. 21699); 1925-1929 Ortsgruppenleiter der NSDAP in Neuwied; 1925-1932 Mitarbeiter der NS-Zeitungen "Westdeutscher Beobachter" und "Nationalblatt"; (erster) SS-Sturmführer von Neuwied; März-Mai 1928 Beisitzer im Wahlpropaganda-Ausschuss der NSDAP Gau Rheinland zur Reichstagswahl. 1929-1931 Führer des SA-Sturms 3 (Kreis Neuwied) und Gauredner der NSDAP, zeitweilig Bezirksführer der HJ; 1930-1.4.1933 Kreisleiter des Kreises Neuwied-Süd der NSDAP; 1931 Gehilfe des Gaukassenwarts Reckmann; 1.4.1933-15.8.1941 Kreisleiter des Kreises Neuwied der NSDAP (offizielle Ernennung am 1.7.1938), Gauredner der NSDAP im Gau Koblenz-Trier. "Strafverfahren": 1. 1923/24 Teilnahme am "passiven Widerstand" gegen die französische Besatzungsmacht, deshalb von den Franzosen zu Gefängnis verurteilt; 2. Am 26.5.1930 wegen fortgesetzter übler Nachrede zur Zahlung von 150 RM oder ersatzweise 15 Tagen Haft verurteilt, die Strafe wird am 12.4.1931 auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt; 3. Verfahren vor dem Gaugericht in Koblenz 1934 aufgrund der Anzeige eines Pg des Kreises Neuwied. Das Urteil vom 20.11.1934 lautete auf Freispruch wegen nicht erwiesener Vorwürfe. Anklagepunkte waren unsittliches und parteizersetzendes Verhalten, Anstiftung zur Urkundenfälschung und Unterschlagung, Unterbindung von Bemühungen des Pg zum Erhalt von Arbeit, ehrenrührige Verleundungen gegen den Pg sowie der Vorwurf, "ein Gauner, Lump sowie Spitzbube zu sein". Gefallen: 15.8.1941 bei Rshischtschew (Ukraine). --- [Daten übernommen aus: Maier, Franz: Biographisches Organisationshandbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz [u.a.] : Verlag v. Hase & Koehler, 2007. (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz; 28)]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Als Reichstagsabgeordneter wurde Josef Ackermann am 09.12.1941 Nachfolger von Dern
Quellen
  • Landeshauptarchiv Koblenz Best. 403 Nr. 13383, 856 Nr. 160102 und 160497. - Dorfey, Beate: "Goldfasane" oder Hoheitsträger der Kreise? Die Kreisleiter im Gau Koblenz-Trier, in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 29, 2003, S. 297-424. - Lilla, Joachim (Bearb.): Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004
Quellen (WWW)
GND-Nr. 130475173
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkc0062
Zuletzt bearbeitet:23.08.2011
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Dern, Detlef / 1905-1941
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche