Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Slesina, Horst / 1911-1999

Geburtsdatum29.07.1911
GeburtsortBielefeld
Sterbedatum22.10.1999
SterbeortFrankfurt am Main
Berufe/StellungenJournalist ; Werbekaufmann
FachgebietePresse ; Handel. Dienstleistung
Biogramm Herkunft: Sohn des Ingenieurs Leo Slesina (1913-1925 Geschäftsführer eines Erdölkonzerns in Java, wo er sich mit seiner Familie aufhält). - Familienstand: verheiratet seit 1936 mit Maria Schlapp, 3 Kinder. - Religion: evangelisch, 1933 Dissident, 1936 konfessionslos. - Ausbildung: Realgymnasium in Köln (Abitur), Studium der Staatswissenschaft und Kunstgeschichte, Mitglied des Instituts für internationale Presseforschung. - Beruf: Schriftsteller, Journalist; 1933-1934 beim Westdeutschen Rundfunk in Köln tätig; 1.12.1934-31.1.1943 Angestellter der Reichsrundfunkgesellschaft, zunächst in Stuttgart, seit 1.8.1935 Abteilungsleiter für Zeitfunk und stellvertretender Dienststellenleiter im Reichssender Saarbrücken (zahlreiche Sportreportagen, 1936 Hörspiel "Rak I startet zum Mond"); 26.8.1939-Sept. 1942 Kriegsdienst als Kriegsberichterstatter (Leutnant, EK II und I), zuletzt an der Front im Kaukasus; 1942 Veröffentlichung seines Buches "Soldaten gegen Tod und Teufel. Unser Kampf in der Sowjetunion"". Eine soldatische Deutung" (Düsseldorf, Völkischer Verlag). - NSDAP: seit Juli 1933 Mitglied der SA, 9.11.1938 Sturmführer; 1.4.1937 Eintritt in die NSDAP (Nr. 5173951); seit 5.1.1943 Dienst im Reichspropagandaministerium zur Vorbereitung für seine Aufgaben als künftiger Leiter des Reichspropagandaamtes Westmark; 1.2.1943-1945 Gaupropagandaleiter und Landeskulturwalter des Gaus Westmark. Nachkriegszeit: seit 1951 Werbekaufmann in Frankfurt am Main, 1954 bei der Agentur Heumann, 1970 geschäftsführender Gesellschafter der Horst Slesina Werbe-GmbH & Co. KG, 1974 Chairman und geschäftsführender Gesellschafter der Slesina-Bates Werbe-GmbH, 1981 geschäftsführender Gesellschafter der HS Consulting GmbH Horst Slesina Unternehmensberatung und Kommunikation, 1984-1992 der Horst Slesina und Partner Kommunikation GmbH; 1952 Mitbegründer und 6 Jahre Vorsitzender der Gesellschaft Werbeagenturen (GWA); 1993 Veröffentlichung einer Autobiographie unter dem Titel "Die Fährte des Löwen. Roman eines Lebens" im Universitas-Verlag, München. --- [Daten übernommen aus: Maier, Franz: Biographisches Organisationshandbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz [u.a.] : Verlag v. Hase & Koehler, 2007. (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz ; 28)]
Quellen
  • Bundesarchiv Best. PK/L 308 Slesina, RK/I 502 Slesina, DS/B 47 Slesina. - Landesarchiv Speyer Best. H 41 Nr. 1105. - Mitteilung des Stadtarchiv s Bielefeld. - "Wer ist wer?" 1971-2001. -
GND-Nr. 119077191
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkc0293
Zuletzt bearbeitet:30.06.2009
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
HEBIS - Verbundkatalog Hessen
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche