Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Gobelius, Martin / 1535-1598

Geburtsdatum1535
GeburtsortValwig
Sterbedatum28.02.1598
SterbeortSalmünster
Berufe/StellungenPfarrer / Katholische Kirche ; Kanoniker
FachgebieteKirche
Beziehungen (Link)Gobelius, Johann Georg / 1562-1615; Gobelius, Cornelius / 1570-1611;
Werke (Auswahl)Thyraeus, Petrus und Gobel, Martin: Gründtlicher Bericht, Vom Gewalt, Beruf und Sändung der Kirchendiener, unnd daß inn Evangelischen Kirchen den Ministris nit gebüre, andere Diener deß Worts zuberuffen und zusenden : De iure vocationis et missionis, quod penes verbi ministros in Evangelicorum ecclesiis esse dicitur, disputatio theologica. Moguntiae : Behem, 1587. - [44] Bl.
Biogramm Da von 1540/53 ein Nikolaus Gobelius aus Valwig Rektor auf dem Valwigerberg war, wird dieser wohl als Verwandter die Anregung u. Hilfe zum Studium gegeben haben. M. studierte in Trier u. Mainz. 1557 kam er als junger Geistlicher nach Fulda u. am 31.5.1560 nach Salmünster, um hier der kath. Glauben zu verteidigen. (1555 war auf dem Reichstag zu Augsburg beschlossen worden, dass die Fürsten u. Räte der Städte das Recht haben ihre Religion zu wählen. Ihrem Bekenntnis mussten alle Untertanen folgen oder auswandern). 1561 kam er wieder nach Fulda zurück, auch hier war wegen der Reformation der kath. Glaube gefährdet, mit dem Fürstabt musste er aus Fulda fliehen, konnte aber später wieder mit ihm zurückkommen. 1588 wird er in Salmünster als Pastor eingesetzt. Er betrachtet sich als Nachfolger der Chorherrn u. nennt sich Stifts-Dechant. Bei der Wiedereinführung des kath. Glaubens stößt er auch hier auf größten Widerstand, besonders durch Johann v. Hutten, einem Verwandten des bekannten Kämpfers für den Protestantismus, Ulrich von Hutten, der musste dann auf Befehl von Mainz den luth. Gottesdienst einstellen. M.G. stirbt im [64.] Lebensjahr. [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Seine Familie stiftete in der Stiftskirche von Salmünster eine inzwischen zerstörte Bronzetafel in lat. Sprache; Übers.: "Dem Martin Gobelius aus Valwig an der Mosel, der 31 Jahre zu Fulda und 10 Jahre Dechant und Pfarrer zu Salmünster war, der hier eine Armenstiftung, zu Fulda und Valwig Mußstiftungen machte, der eine Summe für Studierende stiftete und die Schule zu Bruttig gründete, widmen seine 10 Neffen als Oheim und freigebigsten Mäzen und seine in Bruttig geborenen Brüder, auch seine übrigen Neffen, Schützlinge und Erben diese Tafel.". - Neffe von Cornelius Gobelius (1570-1611)
Alternatives o. ergänzendes Biogramm [Zur Familie Gobelius (Jobelius, Gobelen, Göbel) aus Bruttig:] Eine bedeutende Grundbesitzerfamilie aus Bruttig, deren Angehörige Bürger der Stadt Trier waren. 1562 wurde Johann Georg G. geboren, der es als Mediziner zum Leibarzt des Kurfürsten von Mainz u. Bayern brachte u. 1602 zum Rektor der Mainzer Universität ernannt wurde. Martin G. geb. 1535, war Stiftsdechant in Salmünster, ein anderer Martinus G. ist Stiftsherr an St. German in Speyer. Johann Heinrich G. (geb. 1615) Doktor des weltlichen u. geistlichen Rechts, Rat u. Leibarzt des Trierer Kurfürsten u. Bürgermeister (Schultheiß) der Stadt Trier. Ein Cornelius G. war 1611 Weihbischof von Mainz u. Erfurt. Hubert G. Mitglied des Trierer Rates wurde 1635 in den Reichsritterstand erhoben. --- [Biographie übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Quellen
  • Fuchs, Geschichte des Kollegiatsstift u. der Pfarrei Salmünster, Fulda 1912
  • Reitz, Gobelius aus Valwig gest. 1598 als Dechant u. Pastor in Salmünster, in: Mittelrhein. Geschichtsblätter Nr. 7, von 1930, 3
  • Dietz, Die Politik des Hochstifts Bamberg, 1968
  • Ostermann, Manfred: Martin Gobelius aus Valwig, in: Heimatjahrbuch des Kreises Cochem Zell, 1998, S. 134/7
Quellen (WWW)
GND-Nr. 119688166
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0314
Zuletzt bearbeitet:08.11.2011
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Gobelius, Martin / 1535-1598
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Verzeichnis der Drucke des 16. Jahrhunderts (VD16)
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
HEBIS - Verbundkatalog Hessen


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche