Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Graeff, Gottfried / 1820-1900

Geburtsdatum12.02.1820 [⇒ 2020 - 200. Geburtstag]
GeburtsortZell (Mosel)
Sterbedatum21.11.1900
SterbeortKoblenz
Berufe/StellungenJurist
FachgebieteRecht
Biogramm Er heiratete 1855 Gertrude Maurer (1830-1908) aus Koblenz - G.G. lebte bei seinem 17 Jahre älteren Bruder Jos. G. in Trier, dort Abitur am Gymn. 1840; Jurastudium in Bonn u. Heidelberg 1840 - 44. Auskultator am Landgericht in Trier, 1845/52 hier Referendar. 1848/49 eifriger Einsatz von Graeff jun. für die Demokraten. Mitglied des Wahlkomitees (April 1848) u. des Bürgerausschusses (Nov. 48), Wahlmann (Febr. 1849). Wegen seiner Aktivitäten, besonders als vermuteter Verfasser einer "Schmähschrift" gegen die Regierung v. 21.11.1848 verzögerte diese bewusst seine juristische Ausbildung. Erst 1852 Assessor u. Advokat. 1857 Advokat - Anwalt in Koblenz. Angesehener Verteidiger. Verdienste erwarb er sich auch um das kulturelle Leben (Konzertwesen) der Stadt Koblenz. 1895 erhielt er als Justizrat den Orden: Roter Adler, 4. Kl. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3 / Verf. dieses Artikels: Heinz-Günther Böse]
Quellen
  • Degenhardt, Chronik d. Familie Graeff, Zell 1988, S. 185/98
  • Böse, Josef Erasmus Gräff (1803 - 1877) aus Zell, in: Heimatjahrbuch des Kreises Cochem Zell, 2000, S. 95.
GND-Nr. 1051191637
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0325
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche