Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Keller, Michael Rudolf / 1876-1948

Geburtsdatum30.11.1876
GeburtsortWeißenbrunn <Kronach>
Sterbedatum29.07.1948 [⇒ 2023 - 75. Todestag]
SterbeortLutzerath
Berufe/StellungenArzt
FachgebieteMedizin. Tiermedizin
Biogramm Vor dem Ersten Weltkrieg kam er als "Distriktsarzt" nach Lutzerath (Als das linke Rheinufer durch den Wiener Frieden von 1815 unter die preuß. Herrschaft kam, wurde in der Verwaltung manches anders. Zu den neuen Einrichtungen gehörte auch der Distriktsarzt, der meist am Sitze der Amtsbürgermeisterei auch seinen Wohnort hatte). Ihm wurde das Amt Lutzerath als Wirkungsstätte zugeteilt, wobei nur Bad Bertrich nicht zu seinem Arbeitsbereich gehörte. In seiner Kalesche fuhr er über die Dörfer zu den Kranken. Er liebte es nicht viele Worte zu machen, aber im Gespräch zeigte er eine vielseitige Aufgeschlossenheit, die erstaunlich war, wenn man seine Arbeitsfülle bedenkt: Vorträge beim Abhalten von Luftschutzkursen vor dem Zweiten Weltkrieg u. die enge Zusammenarbeit mit den Ordensschwestern. Fast vier Jahrzehnte, bis ins hohe Alter, wirkte er auf der Lutzerather-Höhe und zu jeder Tages- u. Nachtzeit, bei jeder Witterung, ob Regen- oder Schneesturm war er unterwegs, wenn er gerufen wurde. Als er 72-jährig starb, starb auch der letzte Distriktsarzt auf der Lutzerather Höhe. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Quellen
  • Schmitz, Der letzte Distriktsarzt in Lutzerath, in: Heimat : Beilage der Rhein-Zeitung für Schule u. Elternhaus, v. Juni 1967.
GND-Nr. 1051193702
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0474
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche