Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Waldecker von Kaimt, Franziska / 1475-1558

Geburtsdatumum 1475
GeburtsortZell-Kaimt
Sterbedatum1558
SterbeortTrier
Berufe/StellungenÄbtissin
FachgebieteKirche
Beziehungen (Link)Waldecker von Kaimt, Michael / 1455-1515
Biogramm Sie wurde 1517 im Benediktinerinnenkloster St. Irminen in Trier zur Äbtissin gewählt und blieb es bis zu ihrem Tode 1558. Der Chronist schreibt über sie "sie war eine der bedeutendsten Äbtissinnen des Jahrhunderts, die mit tiefem, fraulichen Wesen u. echter Frömmigkeit ihren Konvent, der 1550 vierzig Nonnen zählte, dadurch vor den Zeitübeln rettete. Sie trug in idealer Weise Sorge um die ihr anvertrauten Schwestern". Der Beichtvater des Konvents Paul v. Grania aus St. Matthias in Trier ist selbst Zeuge dafür, wie ernst u. gewissenhaft die Äbtissin es mit der Ordenszucht nahm. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Tochter von Michael Waldecker von Kaimt
Quellen
  • Predigten des Paul v. Grania in der Handschriftenabteilung der Seminarbibliothek in Trier, XIII S. 142/7
  • Caspar, Das Erzbistum Trier im Zeitalter der Glaubensspaltung, (Reformationsgeschichtliche Studien u. Texte), Münster 1966, S. 149/50
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1051193265
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0447
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche