Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Ostermann, Simon / 1531-1596

Geburtsdatum1531
GeburtsortEdiger-Eller-Eller
Sterbedatum04.06.1596
SterbeortLauingen
Berufe/StellungenMönch ; Jurist ; Historiker ; Lehrer
FachgebieteKirche ; Recht ; Geschichtswissenschaft ; Bildung. Erziehung
BeziehungenAgricola, Magnus
Sturm, Johannes
Vigel, Nikolaus
Zuber, Matthaeus / 1570-1623
Horraeus, Rembert
Christmann, Wolfgang / um 1585
Frölich, Georg von Neuburg
Örtel, Johannes
Fend, Michael / -1625
Etgendorp, Peter
Werke (Auswahl)Ostermann, Simon: JUDICIO FVNERIS PIENTISSIMAE MAtronae dominae annae Baumeisterae, viduae D. Conradi ... 1590. (VD16 O 1391) ; Ostermann, Simon: Narratio historica de vita et obitu M. Petri Agricolae. 1600. (VD16 O 1393) ; Ostermann, Simon: SIMONIS OSTERMANNI ORATIO DE LEgibus. IN QVA CVM DE FRVCTV, ET NEcessario Iuris usu ... 1566. (VD16 O 1392) ; Ostermann, Simon: VOCABVLARII ANALYTICI AD AVGENDVM PARITER LINGVAE Latinae vsum, & rerum cognitionem ... 1591. (VD16 O 1394) ; INDICTIO FVNERIS PIENTISSIMAE MAtronae Dominae Annae Baumeistérae, viduae D. Conradi ... 1590. (VD16 I 180) ; Sturm, Johannes: SCHOLAE LAVINGANAE, AD D.PHILIPpum Ludouicum, et D.Ioannem, Comitem Palatinos Rheni, ... 1565. (VD16 S 10000) ; Sturm, Johannes: SCHOLAE LAVINGANAE AD D. PHILIPPVM LVDOVICVM, ET D. IOannem, Comites Palatinos ... 1574. (VD16 ZV 16849) ; Vigel, Nikolaus: NICOLAI VIGELII I. C. Examen Iurisconsultorum: Cum adiunctis Testimonijs, quibus ... 1593. (VD16 ZV 15213) ; Oratio de Legibus. - 1566 ; Oratio in obitum Petri Agricolae. - 1600
Biogramm Nachdem er wahrscheinlich zunächst Augustinermönch gewesen war, studierte er 1558 in Straßburg, im Jahre 1559 war "Simon Ostermann Ellerus Mosellanus" Student in Padua. 1580 setzte er seine Studien an Europas ältester Universität in Bologna fort. Sein Fachgebiet war die Jurisprudenz u. Philologie. 1561 hatte Pfalzgraf Wolfgang v. Neuburg nach Einführung der Reformation mit der Umgestaltung des "Gymnasiums illustr" zu Lauingen begonnen, hier wurde er 1565 Rektor. Sein Vorgänger Joh. Sturm hatte ihn für Straßburg gewinnen wollen, er wird dort empfohlen: " ... zu dem sey Simon Ostermann ein gelertter Jurist vnd Historicus. In graeca et latina linqua per itus, ein feiner poeta" (àein Fachmann in der griechischen u. lateinischen Sprache, ein vorzüglicher Dichter. 1571 promovierte er an der Universität Basel zum Doktor der Rechte. Danach hielt er sich vermutlich in Augsburg auf. Pfalzgraf Philipp Ludwig stellte ihm 1583 einen Wappenbrief aus. 1591 erscheint in Lauingen ein von ihm verfasstes lateinisches Wörterbuch. Vierzehn Jahre lang führte er mit allem Ernst u. Eifer, treu u. fleißig das Rektorat an der Lauinger Schule. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3 / Verf. dieses Artikels: Wolfgang Wolpert]
Quellen
  • Mathar, Die Mosel, S. 391
  • Annalen des hist. Vereins f. den Niedrrh. Nr. 68, 117
  • Wolpert, Prof. S.O, der berühmte Ellerer, Mitteilungsblatt der VG Cochem-Land v. 28.10.1977
  • ders. 1350 Jahre Ediger-Eller, 1989, S. 31
  • ders., in: Heimatjahrbuch des Kreises Cochem Zell, 1996, S. 97
  • Schommers, 175 Jahre Höhere Schulen Cochem, Cochem 1993, S. 19
GND-Nr. 119778874
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0715
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Leichenpredigten 1550-1800 (GESA)
Verzeichnis der Drucke des 16. Jahrhunderts (VD16)
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg
HEIDI - Katalog der UB Heidelberg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche