Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Bernwarda / 1883-1979

Andere NamensformenRodenkirch, Barbara / 1883-1979 [Geburtsname]
Geburtsdatum10.09.1883
GeburtsortStrohn
Sterbedatum05.04.1979
SterbeortWaldbreitbach
Berufe/StellungenNonne
FachgebieteKirche
Biogramm Nach dem Eintritt ins Kloster erhielt sie ihre erste Stelle ab 1.5.1908 in Kyllburg, kam dann nach Neuerburg u. ging am 1.5.1909 ins Noviziat im Marienhaus in Waldbreitbach. Tätigkeiten ab 25.10.1910 in Neuerburg, ab 28.10.1915 in Sinzig, ab 23.8.1920 in Guichenbach, ab 12.5.1922 in Oberstein u. ab 1.7.1930 im Waisenhaus in Neuwied. Ab 1952 war sie Oberin in Rhens; sie kam am 19.8.1958 nach Lutzerath als Oberin u. blieb hier bis zum 6.10.1964. In dieser Zeit hat sie sich so große Verdienste in der Kranken- u. Kinderpflege u. der Altersversorgung erworben, so dass anlässlich ihrer goldenen Ordenprofess u. ihres 77. Geburtstages ihr am 31.8.1960 das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland am Band von Landrat Bartos ausgehändigt wurde. Ab 6.10.1964 kehrte sie ins Antoniushaus nach Waldbreitbach zurück, wo sie im Jahre 1979 starb. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Quellen
  • "Sie wirkte im Verborgenen", in: Rhein-Zeitung, Ausgabe D (Cochem-Zell) v. 20.9.1960
  • Mitteil. vom Archivleiter W. Scherer, Zentrales Ordensarchiv, Waldbreitbach v. 6.6.2002
GND-Nr. 1051198844
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0804
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche