Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Böhm, Hans / 1882-1955

Geburtsdatum14.09.1882
GeburtsortMünchen
Sterbedatum15.01.1955
SterbeortNeuwied
WirkungsorteNeuwied ; Koblenz
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Buchbinder
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Industrie. Handwerk
Beziehungen (Link)Böhm, Hans / 1906-1974
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: SPD
  • Mitglied der Beratenden Landesversammlung
  • Mandate: Mandat 1. Wahlperiode: Regierungsbezirk Koblenz
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Buchbinder, 1901 als Geselle auf Wanderschaft nach Neuwied gekommen, Teilnahme am Ersten Weltkrieg, bis zur Pensionierung Buchbinder bei der Raiffeisendruckerei, 1933 unter Polizeiaufsicht, 1944 (20. Juli) Inhaftierung
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1905 Mitglied der SPD
  • 1924-1926 und 1929-1933 Stadtverordneter der Stadt Neuwied
  • Mitglied des Kreistags
  • 1945 Mitglied des beratenden Ausschusses der Stadt Neuwied
  • bis 1955 Mitglied des Kreistags und des Kreisausschusses Neuwied, Fraktionsvorsitzender der SPD
  • 1910 Zweiter Vorsitzender der Allgemeinen Ortskrankenkasse für den Kreis Neuwied, Vorsitzender der Allgemeinen Ortskrankenkasse, Mitglied im Aufsichtsrat der Kraftversorgung Rhein-Wied AG
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: Mitglied der Beratenden Landesversammlung
  • 04.06.1947-17.05.1951 (1. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 1. Wahlperiode: Mitglied Hauptausschuss, Haushalts- und Finanzausschuss, Rechtsausschuss, Geschäftsordnungsausschuss, ab 12.10.1950 Rechts-, Geschäftsordnungs- und Petitionsausschuss, Wirtschafts- und Wiederaufbauausschuss.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • Alternatives o. ergänzendes Biogramm Er arbeitete als Buchbinder in der Raiffeisendruckerei in Neuwied; 1905 trat er in die SPD ein; 1924 bis 1926 und von 1929 bis 1933 war er ehrenamtlicher Beigeordneter in Neuwied; er setzte sich für den Deichbau ein; 1944 wurde er inhaftiert; 1947 wurde er Mitglied der verfassungsgebenden Versammlung Rheinland-Pfalz; 1947 bis 1951 Mitglied des Landtages; in Neuwied wurde die "Hans-Böhm-Straße" nach ihm benannt.
    Alternatives o. ergänzendes Biogramm Vater des Landtagsabgeordneten Hans Böhm (1906-1974)
    Quellen
    • Hexemer, Hans-Peter (Red.): 60 Jahre Parlament in Rheinland-Pfalz, Mainz 2007, S. 63
    • Simon, Bernhard: Die Abgeordneten der 1. Wahlperiode des rheinland-pfälzischen Landtags vom 18. Mai 1947 - 17. Mai 1951, in: Rheinland-Pfalz entsteht. Beiträge zu den Anfängen des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz 1945 - 1951, hrsg. v. Franz-Josef Heyen, Boppard 1984, S. 127 - 184, S. 142
    • Rhein-Zeitung, Ausg. AL. - (2005), 250 vom 27.10., S.10
    Quellen (WWW)
    GND-Nr. 1051159571
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0066
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
    von: Boehm, Hans / 1882-1955
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche