Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Debus, Jürgen / 1939-

Geburtsdatum25.03.1939 [⇒ 2019 - 80. Geburtstag]
GeburtsortTenkitten / Ostpreußen
WirkungsorteMainz ; Konz ; Trier
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Staatssekretär
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Werke (Auswahl)Veröffentlichungen zu politischen und kulturellen Themen, verschiedene Beiträge in Ritter, Joachim / Gründer, Karlfried (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie, Basel, Stuttgart 2010
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: SPD
  • Mandate: Mandat 10. Wahlperiode: Nachfolger für den ausgeschiedenen Abgeordneten Diller, Karl (Wahlkreis 2, Listenplatz 1)
  • Mandat 11. Wahlperiode: Wahlkreis 2, Listenplatz 4
  • Mandat 12. Wahlperiode: Direktmandat im Wahlkreis 26, Konz / Saarburg, bis 23.05.1991, Nachfolger: Schäfer, Wolfgang
  • Konfession: Evangelisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule in Holtum-Geest (Niedersachsen), Domgymnasium Verden / Aller und ab 1957 Schillergymnasium Münster, 1960 Abitur, Studium der Philosophie, Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an den Universitäten Münster und Bochum, 1967-1971 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für Raumplanung an der Universität Münster, 1971 wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Trier, 1999 Geschäftsführer der Rheinland-Pfälzischen Gesellschaft für Immobilien und Projektmanagement (RIM), 2003 Projektmanager bei der Investitions- und Strukturbank GmbH
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1972 Mitglied der SPD
  • 1974-1984 Mitglied und 1977-1984 Fraktionsvorsitzender im Verbandsgemeinderat Konz
  • 1975 Vorsitzender des SPD-Arbeitskreises in der Verbandsgemeinde Konz
  • 1975 Vorsitzender des SPD-Stadtverbands Konz
  • 1975 stellvertretender Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Trier-Saarburg 1979 Mitglied des Kreistags Trier-Saarburg und der Planungsgemeinschaft für die Region Trier
  • 1983 stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Trier
  • 1984 Mitglied des Ortsbeirats Konz-Niedermennig
  • 1984 Mitglied des Stadtrats Konz, Fraktionsvorsitzender
  • 1987 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Trier-Saarburg
  • bis 1987 Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat Konz
  • 1991-1994 Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Verkehr
  • 1994-1996 Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung
  • 1989-1991 Vorsitzender der Sozialdemokr. Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Rheinland-Pfalz, 1991-2009 des Vereins Partnerschaft Rheinland-Pfalz-Ruanda, 1997-2001 Präsident des Innergemeinschaftlichen Regional-Instituts für die Großregion Rheinland-Pfalz-Saar-Lor-Lux, 2004-2009 Präsident des Vereins Kulturen Afrikas e. V.
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 23.02.1987-23.05.1991 (10.-12. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 10. Wahlperiode: Mitglied Haushalts- und Finanzausschuss, Innenausschuss
  • 11. Wahlperiode: Mitglied Haushalts- und Finanzausschuss, Innenausschuss, Enquete-Kommission "Finanzierung kommunaler Einrichtungen", Interregionaler Parlamentarier-Rat
  • Ehrungen: Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz (2004).- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • GND-Nr. 1138128422
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0117
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
    von: Debus, Juergen / 1939-
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche