Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Decker, Julius / 1926-2013

Geburtsdatum05.09.1926 [⇒ 2021 - 95. Geburtstag]
GeburtsortMontabaur
Sterbedatum08.05.2013
SterbeortMontabaur
WirkungsorteMainz ; Montabaur ; Mayen
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Landwirt ; Leiter / Verwaltung ; Dozent
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Landwirtschaft ; Öffentliche Verwaltung ; Bildung. Erziehung
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 5. Wahlperiode: Nachfolger des ausgeschiedenen Abgeordneten Hanz, August (Wahlkreis 4, Listenplatz 3)
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule, Landwirtschaftsschule, Landarbeits- und Landwirtschaftslehre, 1943-1945 Kriegsdienst (Waffen-SS), bis 1946 Kriegsgefangenschaft, Berufsumschulung, kaufmännische Gehilfenprüfung, kaufmännischer Angestellter, 1955 Verwaltungsangestellter, Kreisoberinspektor und Leiter der Schulabteilung beim Landratsamt Montabaur, Kreisoberamtsrat und Leiter der staatlichen Abteilung beim Landratsamt Montabaur, mit Kommunal-Diplom im Nebenamt Dozent an der Verwaltungsschule Koblenz und Prüfer an der Verwaltungshochschule Mayen
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1940-1943 Hitler-Jugend
  • 19.03.1949 Säuberungsbescheid des Untersuchungsausschusses Montabaur: Mitläufer, Geldbuße 20 DM
  • 08.08.1949 Säuberungsspruch der Spruchkammer Montabaur: Nichtschuldiger 1949 Ortsvorsteher der Jungen Union Montabaur
  • 1951 Kreisvorsitzender der Jungen Union Unterwesterwald
  • 1952 Mitglied des Stadtrats Montabaur, Fraktionsvorsitzender und Ortsvorsitzender der CDU
  • 1953-1963 Bezirksvorsitzender der Jungen Union Montabaur
  • Vorsitzender, später Ehrenvorsitzender der Jungen Union Westerwald
  • 1958 Kreisvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung Unterwesterwald, Mitglied des Landesvorstands der Kommunalpolitischen Vereinigung, Bezirkssenior der Kolpingfamilie im Bezirk Westerwald, Vertreter im Landesjugendring
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 19.10.1965-17.05.1967 (5. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • Ehrungen: Urkunde des Bundesverbands der CDU für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • GND-Nr. 1138050911
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0118
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche