Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Diehl, Anton / 1928-2008

Geburtsdatum10.01.1928 [⇒ 2023 - 95. Geburtstag]
GeburtsortMainz
Sterbedatum10.10.2008
SterbeortMainz
WirkungsorteMainz
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Maschinenbaumechaniker
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Industrie. Handwerk
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: SPD
  • Mandate: Mandat 9. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 11
  • Mandat 10. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 7
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule, Ausbildung zum Maschinenschlosser, 1944 Gesellenprüfung, 1945-1955 Maschinenschlosser, 1955 Betriebsratsvorsitzender und 1960 gleichzeitig Gesamtbetriebsratsvorsitzender bei der Heidelberger Zement AG, Werk Mainz-Weisenau
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1946 Mitglied der SPD
  • 1960 Mitglied des Ortsbeirats Mainz-Weisenau
  • Vorstandsmitglied und bis 1982 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Mainz-Weisenau
  • 1960-1989 Mitglied des Stadtrats Mainz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender
  • 1976-1988 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Mainz
  • 1946 Mitglied der Industriegewerkschaft Bau-Steine-Erden, Vorstandsmitglied des Bezirksverbands Mainz und stellvertretender Vorsitzender des Landesverbands Rheinland-Pfalz / Saarland, Mitglied des Vorstands bzw. stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, Sitz Hannover, Mitglied im Aufsichtsrat der Heidelberger Zement AG, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Mainz, bis 1992 Vorsitzender der SPD-Seniorenorganisation "AG 60 plus" in Rheinhessen und Mitglied im Bundesausschuss
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 18.05.1979-02.06.1987 (9.-10. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 9. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Umwelt
  • 10. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Umwelt, Petitionsausschuss
  • Ehrungen: Bundesverdienstkreuz am Bande, Bundesverdienstkreuz Erster Klasse (1998), Freiherr-vom-Stein-Plakette, Wappenteller der Stadt Mainz (1985), Ehrenring der Stadt Mainz, Goldene Ehrenmedaille der SPD Rheinland-Pfalz.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • GND-Nr. 1117362299
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0130
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche