[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Saxler, Julius / 1916-1996

Geburtsdatum12.12.1916
GeburtsortDüsseldorf
Sterbedatum23.11.1996
SterbeortDaun
WirkungsorteMainz ; Niederstadtfeld ; Daun ; Trier
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Bürgermeister ; Politiker
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm
  • Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 3. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 7
  • Mandat 4. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 6
  • Mandat 5. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 5
  • Mandat 6. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 4
  • Mandat 7. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 6, bis 13.11.1973, Nachfolger: Schmitz, Heinrich
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: 1923-1928 Volksschule Ellscheid, 1937 Abitur am humanistischen Gymnasium in Prüm, zwei Semester Studium der Philologie, 1938-1945 Kriegsdienst (zuletzt Oberleutnant der Luftwaffe, Flugzeugführer), 1945-1946 Tätigkeit beim Oberpräsidium Rheinland / Hessen-Nassau in Koblenz
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1947-1958 Amtsbürgermeister in Niederstadtfeld
  • 1953 Mitglied der CDU
  • 1958-1973 Amtsbürgermeister bzw. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun (Eifel)
  • 1964 Mitglied der 4. Bundesversammlung
  • 1973-1981 Regierungspräsident Trier
  • Mitglied in den CDU-Vorständen auf Kreis- und Bezirksebene
  • 1964-1973 Vorsitzender des Rundfunkrats des Südwestfunk
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 01.06.1955-13.11.1973 (3.-7. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 3. Wahlperiode: Schriftführender Abgeordneter, Mitglied Hauptausschuss, Haushalts- und Finanzausschuss
  • 4. Wahlperiode: Mitglied Haushalts- und Finanzausschuss
  • 5. Wahlperiode: Vorsitzender Hauptausschuss (ab 06.07.1965), Mitglied Zwischenausschuss, Sonderausschuss für Verwaltungsreform
  • 6. Wahlperiode: Vorsitzender Haushalts- und Finanzausschuss (ab 18.06.1969), Innenausschuss, Mitglied Zwischenausschuss
  • 7. Wahlperiode: Vorsitzender Innenausschuss, Mitglied Ältestenrat, Zwischenausschuss
  • Ehrungen: Bundesverdienstkreuz Erster Klasse (1968), Großes Bundesverdienstkreuz (1982).- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Regierungspräsident. - S wuchs in Ellscheid (Kreis Daun) auf und bestand das Abitur in Prüm. 1938-1945 Militärdienst, 1945-1946 tätig beim Oberpräsidium Rheinland-Hessen-Nassau, 1947-1958 Amtsbürgermeister in Niederstadtfeld, 1958-1973 Verbandsbürgermeister in Daun, 1955-1973 Mitglied des Landtages Rheinland-Pfalz und in dieser Zeit zehn Jahre Vorsitzender des Rundfunkrates des Südwestfunks, 1973-1981 Regierungspräsident in Trier, wo er sich besonders um die äußere und innere Ausstattung (Renovierung) des Kurfürstl. Palais, inzwischen Sitz der Bezirksregierung Trier, mit Erfolg bemühte. - *Heirat: 1948 mit Ruth Feldges. - --- [Daten übernommen aus: Nico Sastges, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon, Trier 2000, S. 389
  • Sastges, Nico: Das Porträt. Regierungspräsident Julius Saxler, in: Jahrbuch Daun 1981, S. 57 - 59
  • Heidi Mehl-Lippert, Doris Maria Peckhaus: Abgeordnete in Rheinland-Pfalz 1946-1987
  • Biographisches Handbuch, Mainz 1991, 270
  • Nachruf: Trierischer Volksfreund, Nr. 196 v. 26.11.1996
GND-Nr. 1051213061
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0580
Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche