Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Rickal, Elisabeth / 1934-

Geburtsdatum15.08.1934
GeburtsortEssen
WirkungsorteMainz ; Ludwigshafen am Rhein ; Essen
Berufe/StellungenWeibliche Abgeordnete ; Lehrerin
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Bildung. Erziehung
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 9. Wahlperiode: Nachfolgerin des ausgeschiedenen Abgeordneten Magin, Theo (Wahlkreis 3, Listenplatz 6)
  • Mandat 10. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 5, bis 31.08.1984, Nachfolgerin: Köster, Marliese
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule, Gymnasium, 1955 Abitur, 1957 Abschluss an der Pädagogischen Akademie, 1960 Zweite Staatsprüfung, 1957 Lehrerin, 1967 Konrektorin in Essen, 1968-1973 Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), 1973 Rektorin in Ludwigshafen
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1968 Mitglied der CDU
  • 1974-1984 Mitglied des Stadtrats Ludwigshafen
  • 1977-1988 Vorsitzende des CDU-Kreisverbands
  • Vorsitzende der Frauen Union in Ludwigshafen
  • 01.09.1984-23.05.1991 Staatssekretärin im Kultusministerium
  • 1968-1980 Mitglied im Zentralkomitee der Deutschen Katholiken, 1970-1975 Mitglied der katholischen Synode, 1979 Mitglied des Diözesankatholikenrats des Bistums Speyer, 1993-2002 Landesvorsitzende des Kinderschutzbunds Rheinland-Pfalz, 1994 Sachverständige in der Enquete-Kommission "Kinder in Rheinland-Pfalz", Europavorsitzende der Katholischen Jugend, Engagement im Bundesjugendkuratorium und im Deutsch-Französischen Jugendwerk, Mitglied im Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft Ludwigshafen, im Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung, im Landesjugendwohlfahrtsausschuss, im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Jugendhilfe (AGJ)
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 24.11.1980-31.08.1984 (9.-10. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 9. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Soziales und Gesundheit, Kulturpolitischer Ausschuss, Enquete-Kommission "Orientierungsstufe"
  • 10. Wahlperiode: stellvertretende Vorsitzende Ausschuss für Soziales und Gesundheit, Mitglied Kulturpolitischer Ausschuss
  • Ehrungen: Bundesverdienstkreuz am Bande (1990), Staatsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz für besondere soziale Verdienste (2002).- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • Quellen
    • Carl, Viktor: Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten, 3. Aufl. Edenkoben 2004, S. 707 f.
    GND-Nr. 1120816823
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0550
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
    von: Rickal, Elisabeth / 1934-
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche