Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Rüddel, Erwin / 1955-

Geburtsdatum21.12.1955 [⇒ 2020 - 65. Geburtstag]
GeburtsortBonn
WirkungsorteNeuwied ; Windhagen ; Asbach / Landkreis Neuwied ; Mainz ; Berlin
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Betriebswirt
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Betriebswirtschaft
Beziehungen (Link)Rüddel, Josef / 1925-
Werke (Auswahl)Veröffentlichungen zu regionalgeschichtlichen und kulturellen Themen
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 10. Wahlperiode: Nachfolger des ausgeschiedenen Abgeordneten Zwanziger, Dr. Theo
  • Mandat 13. Wahlperiode: Nachfolger des ausgeschiedenen Abgeordneten Wittlich, Werner (Direktmandat im Wahlkreis 3, Linz am Rhein / Rengsdorf)
  • Mandat 14. Wahlperiode: Direktmandat im Wahlkreis 3, Linz am Rhein / Rengsdorf
  • Mandat 15. Wahlperiode: Direktmandat im Wahlkreis 3, Linz am Rhein / Rengsdorf, bis 27.10.2009, Nachfolgerin: Born-Siebecke, Gisela
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule in Windhagen, Gymnasium Bad Honnef, Abitur, wirtschaftswissenschaftliches Studium mit Abschluss als Diplom-Betriebswirt, 1985 kaufmännischer Angestellter in der Verlagsgruppe Mönch in Koblenz, 1987 kaufmännischer Angestellter bei den Vereinigten Fachverlagen in Mainz, 1993-2009 Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Senioren-Residenz Bad Arolsen GmbH
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1972 Mitglied der Jungen Union und CDU
  • 1975-1980 Ortsvorsitzender der Jungen Union Windhagen
  • 1980-1988 Kreisvorsitzender der Jungen Union Neuwied
  • 1982-1992 stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender Neuwied
  • 1984-1994 und 1999 Mitglied, 1989-1994 und 2004 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag Neuwied
  • 1984 Mitglied und 1999-2004 CDU-Fraktionsvorsitzender im Ortsgemeinderat Windhagen
  • 1986-1988 Mitglied im Junge Union-Bezirksvorstand
  • 1988-2010 Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Windhagen
  • 1991-1997 und 2007 Mitglied im CDU-Bezirksvorstand Koblenz-Montabaur
  • 1994-1999 und 2004-2009 Erster Beigeordneter der Ortsgemeinde Windhagen
  • 1994-1999 Mitglied des Verbandsgemeinderats Asbach
  • 1997-2001 und 2003-2008 Mitglied im CDU-Landesvorstand Rheinland-Pfalz
  • 2008 CDU-Kreisvorsitzender
  • 2009 Mitglied des Bundestags
  • 1998 Präsidiumsmitglied in den Rheinischen Karnevals-Korporationen, 2001 Mitglied im Kuratorium der Stiftung Bahnhof Rolandseck, in der Gesellschafterversammlung Technologiezentrum für Oberflächentechnik Rheinbreitbach GmbH
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 15.01.1987-02.06.1987, 09.11.1998-27.10.2009 (10. Wahlperiode, 13.-15. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 13. Wahlperiode: Mitglied Rechtsausschuss
  • 14. Wahlperiode: Schriftführender Abgeordneter, Mitglied Ausschuss für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit, Ausschuss für Medien und Multimedia, Ausschuss für Umwelt und Forsten
  • 15. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit, Ausschuss für Medien und Multimedia.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • Alternatives o. ergänzendes Biogramm 1972 Eintritt in die CDU bzw. in die Junge Union; 1980-1988 Kreisvorsitzender der Jungen Union Neuwied; neben weiteren diversen Vorstandsämtern in seiner Partei seit 1984 Mitglied des Ortsgemeinderats Windhagen; dort auch 1. Beigeordneter 1994-1999 und 2004-2009; Mitglied im Verbandsgemeinderat Asbach 1994-1999; 1984-1994 und seit 1999 Mitglied des Kreistags Neuwied, davon 1987-1994 als umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und seit 2005 als stellvertretender Franktionsvorsitzender; 1987 für wenige Monate Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags, dann wieder von 1998 bis 2009; 1997-2001 und 2003-2008 Mitglied im rheinland-pfälzischen Landesvorstand seiner Partei; seit 2009 Abgeordneter im Deutschen Bundestag; neben der Politik weiteres gesellschaftliches Engagement, beispielsweise in verschiedenen Vereinen seiner Heimatregion, seit 1998 als Bezirksvorsitzender der Rheinischen Karnevals-Korporationen RKK für den Bezirk Neuwied-Land und seit 2012 als Mitglied im Präsidium des Leichtathletik-Verbandes Rheinland; Sohn von Josef Rüddel
    Quellen (WWW)
    GND-Nr. 105117631X
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0573
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
    von: Rueddel, Erwin / 1955-
    Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
    über: Rueddel, Erwin / 1955-
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia
    Wikimedia
    B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche