Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Wetzel, Ernst Jakob / 1887-1969

Geburtsdatum25.01.1887
GeburtsortAlsheim
Sterbedatum29.08.1969 [⇒ 2019 - 50. Todestag]
SterbeortAlsheim
WirkungsorteMainz ; Alsheim ; Worms
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Landwirt ; Bürgermeister
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Landwirtschaft
Biogramm
  • Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 1. Wahlperiode: Regierungsbezirk Rheinhessen
  • Mandat 2. Wahlperiode: Wahlkreis 5, Listenplatz 2
  • Mandat 3. Wahlperiode: Wahlkreis 5, Listenplatz 3
  • Mandat 4. Wahlperiode: Wahlkreis 5, Listenplatz 3
  • Mandat 5. Wahlperiode: Wahlkreis 5, Listenplatz 3
  • Konfession: Evangelisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule Alsheim, Abitur an der Oberrealschule Worms, Tätigkeit im elterlichen Weingut, Landwirtschafts- und Weinbauschule in Worms und Oppenheim, 1909-1910 Militärdienst in Mainz, 1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg (zuletzt Offizier d. Res.), 1920 Übernahme des elterlichen Weinguts, 1933 acht Monate Inhaftierung im Konzentrationslager Osthofen, ab 1942 Mitglied der Widerstandsgruppe um Goerdeler und Leuschner, 1944 (20. Juli) Flucht in den Odenwald, Ökonomierat, selbstständiger Winzer in Alsheim
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1918 Mitglied der Deutschen Volkspartei
  • vor 1933 Mitglied des Landesvorstands der Deutschen Volkspartei
  • 1920-1933 Bürgermeister von Alsheim
  • 1924 Mitglied des Kreistags Worms und des Provinziallandtags
  • 1924 Mitglied des Kreisausschusses des Kreises Worms
  • 1945-1953 erneut Bürgermeister in Alsheim
  • Mitbegründer der CDU in Rheinland-Pfalz
  • 1946 CDU-Kreisvorsitzender im Landkreis Worms
  • 1947 Mitglied des Kreistags
  • 1947-1969 Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinhessen, 1954-1969 Vorsitzender der rheinland-pfälzischen Wiederaufbaukasse Mainz
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 04.06.1947-17.05.1967 (1.-5. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 1. Wahlperiode: Mitglied Agrarpolitischer Ausschuss, Ernährungsausschuss, Flüchtlingsausschuss / Ausschuss für zugewanderte Personen
  • 2. Wahlperiode: Mitglied Agrarpolitischer Ausschuss, Weinbau- und Weinwirtschaftsausschuss
  • 3. Wahlperiode: Vorsitzender Agrarpolitischer Ausschuss (ab 29.01.1958)
  • 4. Wahlperiode: Vorsitzender Agrarpolitischer Ausschuss, Mitglied Weinbau- und Weinwirtschaftsausschuss
  • 5. Wahlperiode: Alterspräsident, Vorsitzender Weinbau- und Weinwirtschaftsausschuss
  • Ehrungen: Großes Bundesverdienstkreuz (1955).- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
Quellen
  • Simon, Bernhard: Die Abgeordneten der 1. Wahlperiode des rheinland-pfälzischen Landtags vom 18. Mai 1947 - 17. Mai 1951, in: Rheinland-Pfalz entsteht. Beiträge zu den Anfängen des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz 1945 - 1951, hrsg. v. Franz-Josef Heyen, Boppard 1984, S. 127 - 184, S. 180
GND-Nr. 1090931484
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0756
Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche