Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Wolf, Maria / 1900-1980

Andere NamensformenHermanns, Maria / 1900-1980 [Geburtsname]
Geburtsdatum07.07.1900
GeburtsortKrefeld
Sterbedatum29.12.1980
SterbeortTrier
WirkungsorteMainz ; Trier
Berufe/StellungenWeibliche Abgeordnete ; Politikerin
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm
  • Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: SPD
  • Mandate: Mandat 2. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 2
  • Mandat 3. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 2
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule Süchteln / Krefeld, Handelsschule, kaufmännische Angestellte, 1920-1927 Sekretärin im Bezirksbüro der SPD in Krefeld, Schulungen in der Heimvolkshochschule Tinz (Thüringen), Hausfrau
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1921 Mitglied der SPD
  • 1946-1952 Mitglied des Stadtrats Trier
  • Mitglied des SPD-Unterbezirksvorstands
  • 1919 Mitglied der Sozialist. Arbeiter-Jugend und Mitbegründerin der Sozialist. Arbeiter-Jugend am Niederrhein, Mitglied des Bezirksvorstands der Sozialist. Arbeiter-Jugend, 1928-1929 und 1931-1932 Leitung der Sozialistischen Frauengruppe in Trier, Vorstandsmitglied der Bezirksarbeitsgemeinschaft Sozialer Dienst in Trier, 1947 Aufbau der Frauengruppe und Arbeiterwohlfahrt in Trier, Mitglied des Bezirksvorstands der Arbeiterwohlfahrt
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 18.05.1951-18.05.1959 (2.-3. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 2. Wahlperiode: Mitglied Petitionsausschuss
  • 3. Wahlperiode: Mitglied Petitionsausschuss
  • Ehrungen: Bundesverdienstkreuz Erster Klasse (1970).- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Kaufmännische Angestellte. - W trat 1919 dem Arbeiterjugendverein Krefeld bei und wurde Mitbegründerin der Sozialistischen Arbeiterjugend Bezirk Niederrhein. 1921 Beitritt zur SPD, 1920-1927 deren Sekretärin im Bezirksbüro Krefeld. Nach der Heirat Übersiedlung nach Trier. 1928-1929 und 1931-1932 Leiterin der SPD-Frauengruppe, 1932 Beisitzerin im SPD-Unterbezirksvorstand Trier. 1946-1952 Mitglied des Stadtrates Trier und 1951-1959 Mitglied des Landtages Rheinland-Pfalz - Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. - *Heirat: 1926 mit Waldemar Wolf. - --- [Daten übernommen aus: Eberhard Klopp, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Brüchert, Hedwig (Hrsg.): Rheinland-Pfälzerinnen. Frauen in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in den Anfangsjahren des Landes RheinlandPfalz. Veröffentlichungen der Kommission des Landtags für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz 23, Mainz 2001, S. 447 ff.
  • Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon, Trier 2000, S. 514
  • Eberhard Klopp: Geschichte der Trierer Arbeiterbewegung: ein deutsches Beispiel, Bd. 3: Kurzbiographien 1836-1933, 2. Aufl. Trier 1979, 139
GND-Nr. 105121534X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0777
Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Wolf, Maria / 1900-1980
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche