Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Aureus / Mainz, Bischof

Sterbedatum451
SterbeortMainz
WirkungsorteMainz
Berufe/StellungenBischof
FachgebieteKirche
Biogramm Bischof um 451. Im Zusammenhang mit dem Einfall der Hunnen unter Attila 451 wurde Aureus als Bischof von Mainz genannt; er wurde während dieses Ereignisses zusammen mit seiner Schwester Justina ermordet. Seine Gebeine wurden bereits 805 vom Heiligen Tal zum Albanskloster übertragen. Grab: Albanskloster, Festtag: 27. Juni. --- [Daten übernommen aus: Huber, Wilhelm: Das Mainz-Lexikon. - Mainz : Schmidt, 2002. - ISBN 3-87439-600-2]
Quellen
  • Nopper, Hans Werner: Die vorbonifatianischen Mainzer Bischöfe. Mülheim an der Ruhr 2001, S. 81ff.
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1051203171
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pma0028
Zuletzt bearbeitet:25.11.2002
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Aureus / Mainz, Bischof
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche