Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Gresemund, Dietrich / der Ältere / -1514

Andere NamensformenDietrich / Gresemund, der Ältere ; Theodericus / de Meschede ; Gresemundt von Meschede, Dietrich
Geburtsdatumum 1444
Sterbedatum1514
SterbeortMainz
WirkungsorteMainz
Berufe/StellungenHumanist ; Leibarzt ; Dekan / Hochschule
Biogramm Er lebte von 1470-75 und endgültig ab 1484 in Mainz und wohnte im Haus Zum Floß. Er war der Vater von Dietrich Gresemund d. J. Er schrieb ein Büchlein über das verstümmelte, aber wundertätige Kreuz beim Heiligkreuz-Stift (s. auch Dietrich-Gresemund-Weg). Grab: Stephanskirche. --- [Daten übernommen aus: Huber, Wilhelm: Das Mainz-Lexikon. - Mainz : Schmidt, 2002. - ISBN 3-87439-600-2]
GND-Nr. 10407969X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pma0202
Zuletzt bearbeitet:25.11.2002
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Gresemund, Dietrich / der Aeltere / -1514
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Regesta Imperii
Gutenberg Biographics
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche