Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Liutbertus / Moguntinus / -889

Sterbedatum17.02.889
SterbeortMainz
WirkungsorteMainz
Berufe/StellungenErzbischof ; Reichskanzler
FachgebieteKirche ; Politiker und historische Persönlichkeiten
Beziehungen (Link)Hatto / I. / Moguntinus / 850-913
Biogramm Erzbischof von 863-889. Er war zuvor Mönch und Lehrer im Kloster Reichenau, später Abt in Herrieden bei Ansbach. [Mainz-bezogene Ereignisse während der Amtszeit in Stichworten:] (870) die Funktionen des Erzkanzlers und "Erzkaplans" werden von Kaiser Ludwig II. auf die jeweiligen Erzbischofe von Mainz übertragen; (883 und 885) der Erzbischof muss gg. anrückende Normannen zu Felde ziehen; (886) Vernichtung des Friesenviertels durch Brand Grab: Albanskloster. --- [Daten übernommen aus: Huber, Wilhelm: Das Mainz-Lexikon. - Mainz : Schmidt, 2002. - ISBN 3-87439-600-2]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Nicht zu verwechseln mit dem Bischof Liutbert von Köln (793-871). Nach anderen Quellen gest. 890
Quellen (WWW)
GND-Nr. 121037398
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pma0350
Zuletzt bearbeitet:28.05.2013
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Liutbertus / Moguntinus / -889
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
Neue Deutsche Biographie
Regionalgeschichte.net
Germania sacra
Regesta Imperii


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche