Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Breitbach, Friedrich / 1897-1991

Geburtsdatum23.06.1897 [⇒ 2022 - 125. Geburtstag]
GeburtsortNickenich
Sterbedatum05.11.1991
SterbeortTrier
WirkungsorteTrier
Berufe/StellungenKaufmann ; Oberbürgermeister
FachgebieteHandel. Dienstleistung ; Politiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm B kam als gelernter Bank- und Industriekaufmann 1935 nach Trier und übernahm die Leitung des Trierer Bürgervereins - Nachdem die amerikanischen Truppen am 1.03.1945 die Stadt Trier eingenommen hatten, ernannten sie ihn vier Tage später auf Vorschlag des zunächst vorgesehenen Diözesan-Caritasdirektors Mühlenbrock zum "Zivilleiter" der Stadt Trier. Erst später, nachdem Kontakte zu anderen Stellen notwendig wurden, führte er den Titel Oberbürgermeister. Mit ungewöhnlicher Tatkraft und Höchstmaß an persönlichem Einsatz, zugleich unter stetigem Argwohn der Besatzung organisierte er den Neuaufbau der Verwaltung und versuchte zugleich der Not und den Problemen der zurückkehrenden Bevölkerung gerecht zu werden. Die Beschaffung von Lebensmitteln für die hungernde Bevölkerung und von Wohnungen waren die wichtigsten und zugleich schwierigsten Aufgaben. Bereits am 10.03.1945 waren Ansätze einer neuen Stadtverwaltung mit B's Personal vom Bürgerverein und dessen Büroausstattung festzustellen. Als die französische Armee am 10.06.1945 die Besatzung übernahm, beließen sie B in seiner Funktion - Als Symbol des Neuanfangs und der Hoffnung arrangierte B die Wiederaufstellung des ("evakuierten") Marktkreuzes, verbunden mit einer Feier am Patronatsfest am 29.06.1945 - Nach der ersten demokratischen Kommunalwahl nach der NS-Diktatur am 15.09.1946 war anstelle des hauptamtlichen Oberbürgermeisters ein ehrenamtl. durch den neuen Stadtrat zu wählen. So endete die Amtszeit v. B mit der Wahl des Kaufmanns Heinrich Kemper zum ehrenamtl. Oberbürgermeister. 1947-1952 war B Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Trier - 1964 wurde B mit dem Ehrensiegel der Stadt Trier ausgezeichnet. - --- [Daten übernommen aus: Rudolf M. Gall, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Der Bernhard Mann: Biographisches Handbuch für das preußische Abgeordnetenhaus 1867-1918, Düsseldorf 1988, der ersten Stunde, Nachkriegs-Oberbürgermeister starb 94jährig, in: Trierischer Volksfreund, Nr.258 v. 7.11.1991, 8
  • Heinz Monz: Aufbaujahre, Trier 1987, 88
  • Emil Zenz: Friedrich B .. 90 Jahre alt, in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1987, 37 f.
  • Ders: Friedrich B +, in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1992, 215 f.
  • Ders: In schwerer Nachkriegszeit an der Spitze der Stadt, in: Trierischer Volksfreund, Nr.141 v. 23.06.1987, 8
  • Ders: Die kommunale Reorganistation Triers nach der Besetzung der Stadt durch die Amerikaner. Die Ära Breitbach, in: Kurtrierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1978, 137-166
GND-Nr. 1051207177
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0153
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Breitbach, Friedrich / 1897-1991
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche