Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Herrmann, Johann / 1765-1843

Geburtsdatum02.02.1765
GeburtsortKoblenz-Immendorf
Sterbedatum07.07.1843
SterbeortTrier-Euren
Berufe/StellungenLehrer ; Zollaufseher
FachgebieteBildung. Erziehung ; Öffentliche Verwaltung
Biogramm Lehrer, Zollaufseher. - H studierte zunächst die "fünf Schulen" (Lehrerausbildung) bei den Franziskanern in Koblenz und wurde 1789 der erste Lehrer an der neugegründeten Elementarschule in Trier-Euren. 1794 wurde H zudem Ortsvorsteher in Euren. Auf seine Initiative hin ersteigerten 1808 und 1813 die Landwirte in Euren gemeinsam die säkularisierten landwirtschaftl. Grundstücke, die anschließend unter ihnen verteilt wurden; damit war die Grundlage für eine florierende Landwirtschaft und Wohlstand geschaffen. Um 1817 (bis 1835) wurde H Zollaufseher bei der Stadtverwaltung Trier. In der Sterbeeintragung ist als Beruf "Eigentümer" angegeben. H war der Stammvater einer weitverzweigten Eurener Familie; er hatte fünfzig Urenkel. - Im Stadtteil Trier-Euren wurden 1913 eine Straße und inzwischen auch eine Schule nach ihm benannt. - *Heirat: 1. mit Anna Basten (+ 1800), 2. 1800 mit Luzia Haag. - --- [Daten übernommen aus: Heinz Monz, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Hans Bohr: Die Eurener Familie H, Eurener Chronik IX (1933/34) 56-59 und a.a.O. X (1934/35) 22-29, 35-45, 53-60
  • Eintragung Nr.407 im Sterberegister der Stadt Trier für 1843 (Stadtarchiv Trier)
  • Emil Zenz: Die Straßennamen der Stadt Trier, 1. Aufl, Trier 1961, 42
GND-Nr. 1051209366
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0513
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche