Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Jakob, Gerhard / 1933-1998

Geburtsdatum24.11.1933 [⇒ 2023 - 90. Geburtstag]
GeburtsortHülzweiler
Sterbedatum05.05.1998
SterbeortTrier
Berufe/StellungenGeneralvikar
FachgebieteKirche
Werke (Auswahl)Lernort Bolivien. Zu Besuch bei unseren Freunden, Leutesdorf 1989 ; Das Prinzip der Aktivität und Spontaneität in der personalen Glaubenserziehung, Trier 1960 ; Wohin die Reise geht. Glaubensschritte im Alltag, Trier 1990 ; Notizen im Angesicht des Todes, Trier 1998 ( = Geistliches Testament, posthum)
Biogramm Generalvikar und Weihbischof. - Abitur 1954 in Trier, anschließend studierte J in Trier und München Philosophie und kathol. Theologie und wurde 1959 zum Priester geweiht. Anschließend wirkte er als Kaplan in Mayen-St. Clemens und in Simmern. 1965 wurde er Religionslehrer an den Berufsschulen in Saarburg und verwaltete seit 1966 nebenamtl. die Pfarrei Kastel-Staadt. 1967 wurde er Pfarrer in Saarburg und wirkte seit 1969 als Dechant des Dekanates Saarburg, seit 1971 als stellvertretender und 1972 als Regionaldekan der Region Trier. Bischof Spital ernannte ihn 1981 zu seinem Generalvikar. 1981 wurde J Domkapitular und 1993 Weihbischof - J war ein ausgesprochener Seelsorger, eifriger Prediger und guter Kenner v. Kunst und Literatur. Als Generalvikar zeichnete er für den Neubau des Bischöflich Dom- und Diözesanmuseums verantwortl., initiierte Renovierung und Erweiterung der Kathol. Akademie des Bistums Trier ( = Robert-Schuman-Haus) und sorgte sich um die Schriftgutverwaltung (Errichtung einer großen und modernen Außendependance des Bistumsarchiv Trier mit Restaurierungswerkstatt auf dem Duisburger Hof in Trier-Ruwer). Als Weihbischof war er für den Visitationsbezirk Saarbrücken zuständig, in dem er überaus eifrig wirkte. - --- [Daten übernommen aus: Martin Persch, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Handbuch des Bistums Trier XXII (1991) 485
  • Martin Persch: Das Wappen des neuen Trierer Weihbischofs Gerhard J, in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1994, 213-215
  • Ders: Weihbischof Gerhard J zum Gedächtnis, in: Jahrbuch des Landkreises Trier-Saarburg, 1999, 85-89
  • Hermann Josef Spital: Stets mit Menschlichkeit der kirchl. Gemeinschaft gedient, in: Paulinus 124 (1998) Nr.20 v. 17.05.1998, 2
  • Herbert Hoffmann: Abschied in österlicher Hoffnung, a.a.O. S. 1 und 3
  • Werner Rössel: Für Gemeinschaft, Versöhnung, Solidarität. Das Vermächtnis des verstorbenen Weihbischofs G. J, in: a.a.O. Nr.21 v. 24.05.1998, 12-13
  • Wolfgang Seibrich: Die Weihbischöfe des Bistums Trier, Trier 1998, 256-258.
  • *Abbildungen: Foto bei Seibrich a.a.O. 257
GND-Nr. 1051217075
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0582
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Jakob, Gerhard / 1933-1998
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Jakob, Gerhard / 1933-1998
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche