Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Hoevel, Andreas / 1900-1942

Geburtsdatum24.02.1900
GeburtsortTrier-Pallien
Sterbedatum28.08.1942
SterbeortFrankfurt-Preungesheim
WirkungsortePotsdam ; Bonn ; USA ; Berlin ; Wiesbaden ; Rüsselsheim ; Koblenz
Berufe/StellungenKaufmann ; Widerstandskämpfer
FachgebieteHandel. Dienstleistung ; Politiker und historische Persönlichkeiten
BeziehungenHoevel, Anneliese geb. Fiedler
Werke (Auswahl)Nachlaß (Materialsammlung) im Stadtarchiv Trier ; Quellennachweise bei dem v. Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden durchgeführten Projekt Widerstand und Verfolgung unter dem Nationalsozialismus in Hessen
Biogramm Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. - Nach Schulbesuch Abgang v. Hindenburg-Realgymnasiums in Trier (mit Reifezeugnis der Unterprima). Umzug der Familie nach Wiesbaden. Militärdienst, Studium an der landwirtschaftl. Hochschule Bonn-Poppelsdorf, Abbruch aus finanziellen Gründen und Eintritt in den Dienst der Reichseisenbahn. Ab 1923 Aufenthalt in den USA, Tätigkeit als landwirtschaftl. Verwalter und kaufmännischer Angestellter in der Autobranche. 1926 Rückkehr nach Europa, Tätigkeit bei Unternehmen in der Schweiz und Berlin. 1930 Umzug nach Wiesbaden und Tätigkeit bei den Opel-Werken Rüsselsheim - Mitglied und örtl. Funktionär der KPD sowie der RGO (Revolutionäre Gewerkschaftsopposition). Wegen dieser Mitgliedschaften im Februar 1933 Entlassung bei Opel. Aufenthalt im Saargebiet. Im September 1933 Verhaftung seiner Frau wegen illegaler Tätigkeit für die KPD (bis Februar 1934 "Schutzhaft" im Frauen-KZ Moringen). H wurde ebenfalls im September 1933 nach Rückkehr aus dem Saargebiet in Wiesbaden verhaftet und als "polit. Instrukteur" für die KPD wegen angebl Hochverrats zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Im August 1935 Entlassung aus der Strafhaft, anschließend "Schutzhaft" in den KZs Esterwegen, Sachsenhausen und Buchenwald. Weihnachten 1938 Entlassung aus dem Konzentrationslager Buchenwald und Reise nach Berlin. Nach Entlassung seiner Frau im April 1939 Übersiedlung beider nach Koblenz, um dort das Geschäft des kurz zuvor verstorbenen Schwagers fortzuführen. V Koblenz aus Kontakte zu Gleichgesinnten (vor allem zu dem Maler Adolf Noetzel und seiner Ehefrau Margarethe, Wiesbaden) und zu früheren Leidensgenossen bis in den Rheingau, nach Düsseldorf, Duisburg und Berlin. Neben der Erhaltung der eigenen Identität und Überzeugung der Gruppe sowie ihrer Mitglieder auch Aktivitäten nach außen, vor allem Antikriegspropaganda in die Wehrmacht hinein. Ende November 1941 Verhaftung u.a. der Eheleute H in Koblenz. Untersuchungshaft und Verurteilung durch das Oberlandesgericht Kassel im Juli 1942 wegen angebl Vorbereitung eines hochverräterischen Verbrechens und wegen Hörens ausländischer Rundfunksender zum Tode. Am 28.08.1942 Hinrichtung v. Andreas und Anneliese H durch das Fallbeil im Strafgefängnis Frankfurt a.M.-Preungesheim - Die Städte Trier und Koblenz ehrten H durch Benennung v. Straßen mit seinem Namen. - *Heirat: 1929 mit Anneliese Fiedler, * 1898. - --- [Daten übernommen aus: Joachim Hennig, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Bruno Apitz: Nackt unter Wölfen, München 1995
  • Lothar Bembenek/Fritz Schumacher: Nicht alle sind tot, die begraben sind, Frankfurt a.M. 1980, 90-95
  • Lothar Bembenek/Axel Ulrich: Widerstand und Verfolgung in Wiesbaden 1933-1945, Gießen 1990
  • Joachim Hennig: Verfolgung und Widerstand in Koblenz 1933-1945, Teil 2, in: Sachor, Heft 18 (2000) 5-27
  • Claus Zander: Andreas Hoevel, ein Gegner des NS-Regimes, in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1969, 84-85.
GND-Nr. 1025250117
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0539
Zuletzt bearbeitet:31.05.2007
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Hoevel, Andreas / 1900-1942
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche