Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Lohmann, Klaus / 1910-2002

Geburtsdatum24.01.1910 [⇒ 2020 - 110. Geburtstag]
GeburtsortKoblenz-Pfaffendorf
Sterbedatum25.02.2002
SterbeortBonn-Godesberg
Berufe/StellungenPfarrer / Evangelische Kirche
FachgebieteKirche
Biogramm Pfarrer. - L war 1933 "mit Begeisterung" in die SA eingetreten, im Sommer 1934 jedoch ernüchtert wieder ausgetreten. Er wurde Mitglied der Evangel. Bekennenden Kirche und studierte Theologie (u.a. bei Karl Barth). Er bestand 1935 das erste und 1938 das zweite Examen beim Prüfungsamt der Rheinischen Bekenntnissynode in Barmen (daher offiziell "illegal" und zu keiner staatl. Anstellung berechtigend). Danach zunächst Mitarbeiter bei J. Schlingensiepen im Personalamt der Bekennenden Kirche. Am 24.04.1938 erfolgte die Ordination in der "Evang Bekennenden Gemeinde" in Trier, danach dort Pfarrer (auf Spendenbasis). 1939-1941 und 1943-1945 Militärdienst und Gefangenschaft, dazwischen 1941-1943 Pfarrer in Derschlag (Oberberg-Kreis). L war in der genannten kleinen Trierer Gemeinde derjenige Geistliche, der nur wegen des Kriegsbeginns abberufen wurde, während seine Vorgänger meist nur für wenige Monate in dieser schwierigen Position verblieben waren. Die Trierer Gemeinde hatte sich um 1935 zusammengefunden und stand, wie die gesamte Bekennende Kirche, in Opposition zur Kirchenpolitik des NS-Regimes und in Trier zur regimenahen Führung der dortigen, staatl. anerkannten Evangel. Gemeinde (Superintendent Karl Becker, Pfarrer Georg Cyrus). In den 15 Monaten seiner Amtszeit wurde L v. der Gestapo mindestens 12 Verhören und Hausdurchsuchungen unterzogen. Eine der Einvernahmen bezog sich auf seinen öffentl. Protest gegen den Novemberpogrom 1938, den er in einer Predigt kurze Zeit nach dem Verbrechen vorgetragen hatte. "Die Juden" waren darin mit diesem ihrem Namen genannt und als "unsere Brüder" bezeichnet worden, was sonst auch in den wenigen kirchl. Äußerungen, die es zu diesem Vorgang gab, nie gewagt wurde. Ein staatsanwaltl. Verfahren wegen angebl Vergehens gegen das "Heimtückegesetz" und das Sammlungsgesetz des Regimes wurde später aufgrund einer zu Kriegsbeginn verkündeten Amnestie eingestellt. - Nach dem Kriege war L 1946-1952 Gemeindepfarrer in Bergneustadt, 1952-1962 in Düsseldorf (Lutherkirche) und Studentenpfarrer, 1962-1970 Gemeindepfarrer in Bad Godesberg (Johanniskirche), 1970-1975 Krankenhauspfarrer daselbst, anschließend Ruhestand. - --- [Daten übernommen aus: Reinhard Bollmus, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Reinhard Bollmus: Ein Bekennender wird 90, in: Trierischer Volksfreund, Nr.19 v. 24.01.2000, 8
  • Ders: Trier und der Nationalsozialismus (1925-1945), in: Düwell/ Irsigler 517-589 (555-563)
  • Georg Cyrus: Zu neuem Tag! Der Weg einer Gemeinde, Trier 1971
  • Monz Aufbaujahre, 60 f. und 81 f.
  • Erwin Schaaf: Kirchenkampf im Kreis Bernkastel 1933-1940, in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 1975 ff, 24 (1998) 365-401 (besonders 369 f)
  • Thomas Zuche: Loyalität und Widerspruch. Die christl. Kirchen, in: Thomas Zuche (Hrsg.): StattFührer. Trier im Nationalsozialismus, Trier 1996, 55-70 (69 f).
  • *Abbildungen: Porträt in: Ausstellung "2000 Jahre Christen in Trier": "..aber bei euch soll es anders sein", Trier 2000, 31 und in: Zuche 126.
GND-Nr. 104156578X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0774
Zuletzt bearbeitet:29.05.2007
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Lohmann, Klaus / 1910-2002
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Lohmann, Klaus / 1910-2002
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche