Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Lintz, Eduard / 1818-1878

Geburtsdatum04.09.1818
GeburtsortTrier
Sterbedatum24.08.1878
SterbeortTrier
Berufe/StellungenArzt ; Redakteur
FachgebieteMedizin. Tiermedizin ; Rundfunk. Neue Medien
Biogramm Arzt, Redakteur. - Die beiden ersten Gymnasiumsjahre verbrachte L bei der Herrnhuter Brüdergemeine in Neuwied, anschließend besuchte er in Trier das Gymnasium. In Bonn, Heidelberg und Berlin studierte er Medizin und promovierte zum Dr. med. In Berlin diente er einjährig. Um 1847 ließ er sich als praktischer Arzt in Saarburg nieder. In Saarburg wurde L 1848 in das Frankfurter Vorparlament und 1849 in den zu Köln tagenden Städtetag gewählt. Wärend der Choleraepidemie genoß er die Anerkennung der Saarburger Bürger für seinen Einsatz. Enttäuschungen (heute unbekannter Art) waren es, die ihn 1856 veranlaßten, eine Auswanderung nach Amerika vorzubereiten. Zunächst ging er nach Trier, wo er in der Redaktion der Trierische Zeitung mitarbeitete. Als der leitende Redakteur Dr. Lagay 1859 zurücktrat, übernahm L (für 19 Jahre) dessen Stellung. Die Auswanderung kam nicht zustande. Es heißt über L: "Er war vielseitig gebildet, mit besonnenem Urteil, durch und durch liberal denkend, ein guter Kenner der Trierer Verhältnisse." - *Heirat: 1. 1850 mit Klara Eich (+ 1854), 2. 1855 mit Josephine Grim. - --- [Daten übernommen aus: Isabel Pies, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Familienunterlagen in Privatbesitz
GND-Nr. 105121081X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0760
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche