Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Montz, Gottfried Ignatius / 1813-1868

Geburtsdatum22 (25.?).05.1813
GeburtsortRanderath
Sterbedatum14.01.1868
SterbeortKoblenz-Lay
WirkungsorteKoblenz-Lay
Berufe/StellungenPfarrer / Katholische Kirche ; Pfarrer / Katholische Kirche
FachgebieteKirche
Werke (Auswahl)Pamphlet (s.o.)
Biogramm Kathol. Priester. - Nach Besuch des Gymnasiums in Aachen Studium der Rechtswissenschaft (bis Wintersemester 1835/36) in Bonn, dann dort Studium der Theologie bis August 1837. 1837 veröffentlichte M im Zusammenhang der Auseinandersetzung zwischen dem preuss. Staat und dem Kölner Erzbischof Clemens August v. Droste zu Vischering gegen die Regierung ein Flugblatt, das v. dieser als Pamphlet bezeichnet wurde. M floh nach Löwen und setzte dort das Studium fort. 1839 wurde er in Köln zum Priester geweiht. Nachdem es ihm staatlicherseits untersagt worden war, in der Erzdiözese Köln tätig zu sein, studierte er in Löwen skandinavische Sprachen. Durch Vermittlung des Apostol Vikars v. Schweden, Laurentius Studach, übernahm M 1840 die kathol. Pfarrei in Stockholm, wo er sich mit Erfolg der Qualitätssteigerung der kathol. Schule widmete. Die durch die Konversion und die Umstände der Eheschließung eines schwedischen Malermeisters entstandene Aufregung veranlaßte M 1842 nach Norwegen zu gehen, wo er in Christiana ( = Oslo) mit Genehmigung des Königs eine kathol. Pfarrgemeinde gründete. Hier Freundschaft mit dem norwegischen Dichter Henrik Wergeland Nach der Amnestie in Preußen kehrte M 1848 nach Deutschland zurück, war kurzfristig Kaplan in Aachen und 1848/49 Präses des Pius-Vereins in Burtscheid. Bischof Arnoldi v. Trier nahm M in seine Diözese auf und übertrug ihm 1849 die Pfarrei Prüm (dazu 1850 Ernennung zum Definitor). M erregte hier das Mißfallen der preuss. Regierung, als er zur Geburtstagsfeier für den König 1849 verspätet erschien und "gleich nach dem Toast auf die Majestäten einen solchen auf den Bischof zu Trier, einen zweiten auf das ganze Episkopat" ausbrachte. Dazu kam, daß M nach der Hinrichtung v. zwei Prümer Landwehrmännern in Saarlouis zu einem feierl Gedächtnisgottedienst am 23.10.1849 öffentl. einlud. Die Regierung kritisierte weiter, daß M, der bereits in Verhandlungen mit der Stadt Prüm den kathol. Charakter des Progymnasiums zu sichern suchte, dies auch durch Beeinflussung der Wahlen zur Gemeindeverordnetenversammlung 1850 versuchte. Wegen seiner geschwächten Gesundheit wurde M 1854 die kleinere Pfarrei in Lay übertragen (dazu 1861 Definitor). Sekundärliteratur: Archivalien: Landeshauptarchiv Koblenz Best. 403 Nr.4856 und 10503, Best.441 Nr.10588. - Personalakte (vor allem Totenzettel); in: Bistumsarchiv Trier Abtlg 85 Nr.2643) - Personal- und Studierenden-Verzeichnis der Universität Bonn nebst Studienbuch des M (Archiv der U) - Literatur: John W. Gran u.a. (Hrsg.): Den katolske kirke i Norge. Fra kristningen til idag, Oslo 1993, 158 ff. - Lioba Herbert: 150 Jahre kathol. Kirche in Norwegen; in: St. Angar. Jahrbuch des St. Angarius-Werkes 1993, 102-108 - Helmut Holzapfel: Jubiläum in der Freimaurerloge; in: St. Ansgar. Jahrbuch des St. Ansgarius-Werkes 1969, 61 f. - Friedrich Kleinemann: Das Kölner Ereignis, sein Widerhall in der Rheinprovinz und in Westfalen, 1. Teil, Münster 1974, 274 - Johannes Metzler: Die Apostol Vikariate des Nordens, Paderborn 1919, 225 - Arne Palmquist; Die römisch-kathol Kirche in Schweden nach 1781. Band II Das Apostol Vikariat 1820-1873, Uppsala/Wiesbaden 1958, 49-56, 117 f., 120, 313, 329-343 - Alexander Stollenwerk: M; in: Kubis 293 - Weltklerus 237. - *Abbildungen: Porträt (vermutl. 1843) bei Gran (s. b, 159) und Abb. (vermutl. Altersbildnis) auf dem Totenzettel in der Personalakte. --- [Daten übernommen aus: Heinz Monz, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
GND-Nr. 1051211409
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0865
Zuletzt bearbeitet:18.06.2007
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche