Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Pershing, John J. / 1860-1948

Geburtsdatum13.09.1860
GeburtsortLaclede, Mo.
Sterbedatum15.07.1948 [⇒ 2023 - 75. Todestag]
SterbeortWashington, DC
Berufe/StellungenGeneral
FachgebieteMilitär
Werke (Auswahl)My Experiences in the World War, Autobiographie, 2 Bde, Washington 1931
Biogramm US-amerikanischer General. - Ausbildung bis 1886 in der Militärakademie in West Point. P leitete Truppeneinsätze 1890 gegen Indianer, 1898 im spanisch-amerikanischen Krieg, 1906-1913 auf den Philippinen und 1916 in Mexiko. Er kommandierte 1917/18 das bis zu drei Millionen Soldaten starke US-Expeditionskorps in Europa. Unter ihm wurde am 1.12.1918 die Stadt Trier besetzt. Auf dem Vormarsch durch den Hunsrück bezog P Nachtquartier im Haus Herrenflur in Kempfeld (bei Morbach), einer Villa des Rüstungsfabrikanten Hermann Hommel, der der Großvater v. Albert Speer, des späteren Rüstungsministers Hitlers, war. - Nach P wurden während des bis 1989 währenden "Kalten Krieges" die in den Wäldern des Hunsrücks zeitweise stationierten mobilen "Pershing"-Raketen benannt. - --- [Daten übernommen aus: Albert Pütz, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Albert Pütz: Störverdacht, Erkundigungen über Durchreisende, Prosastücke, Blieskastel 1996, 87 ff. und 169 ff
GND-Nr. 12035506X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0962
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
Wikimedia
Akten der Reichskanzlei
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
HEBIS - Verbundkatalog Hessen
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche