Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Ringel, Max / 1907-1992

Geburtsdatum11.07.1907
GeburtsortDeutschlandsberg
Sterbedatum14.06.1992
SterbeortNeustadt (Wied)
Berufe/StellungenLandrat
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm Landrat. - Studium der Rechtswissenschaften in Graz und Frankfurt (Oder), Promotion. 1936 Gerichtsreferendar, 1937 Regierungsreferendar, 1938 Regierungsassessor, Landratsamt Schleusingen, 1940 Regierungsrat in Trier, 1941 kommissarisch und 1942 definitiv Landrat in Bitburg bis Kriegsende, zugleich ab 10.07.1942 Verwaltung des "Landratsamtes" Diekirch (Großherzogtum Luxemburg), 22.12.1943 Versetzung nach Diekirch, zugleich Verwaltung des Landratsamtes Bitburg. Nach dem Zweiten Weltkrieg Landrat zur Wiederverwendung. 1946-1952 als Versicherungskaufmann tätig, 1952 Mitarbeiter beim Deutschen Gemeindeverlag in Köln, 1953 juristischer Mitarbeiter beim Deutschen Gewerkschaftsbund in Mainz, seit 1954 Regierungsrat beim Ausgleichsamt Neustadt a.d.W., zuletzt Regierungsdirektor, 1972 Ruhestand. - *Heirat: 1939 mit Anneliese Melster. - --- [Daten übernommen aus: Heinz Monz, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Landeshauptarchiv Koblenz Best.459 (Landratsamt Bitburg)
  • Peter Neu: Landräte der Kreise Bitburg und Prüm, in: Heimatkalender Bitburg bzw. Bitburg-Prüm, 1986, 47-51 (51)
  • Horst Romeyk: Die leitenden staatlichen und kommunalen Verwaltungsbeamten der Rheinprovinz 1816-1945, Düsseldorf 1994, 314, 693
GND-Nr. 1051212758
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta1057
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche