Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Reif, Oskar / 1900-1977

Geburtsdatum15.09.1900
GeburtsortNeunkirchen (Saar)
Sterbedatum26.08.1977
SterbeortHerborn / Landkreis Birkenfeld
WirkungsorteVeldenz
Berufe/StellungenPfarrer / Evangelische Kirche
FachgebieteKirche
Biogramm Evangel. Pfarrer. - Nach entsprechender theolog. Ausbildung war R 1931-1934 Pfarrer in Monzingen (Nahe). Er wurde Mitglied der Hunsrücker Bruderschaft, die sich zu der Dahlemer Botschaft der Bekennenden Kirche bekannte, die vehement die NS-Blut- und Rassenideologie bekämpfte und damit auch in Gegnerschaft zu den NS-nahen "Deutschen Christen" stand. 1934 wurde R Pfarrer in Veldenz und kam damit in eine Hochburg der NSDAP. Es gelang R die große Mehrheit der Pfarreiangehörigen für die Bekennende Kirche zu gewinnen. Nach einem v. ihm einberufenen "Gemeindetag unter dem Wort" am 26.05.1935 in Veldenz, an dem etwa vierzig Gemeinden teilnahmen, mußte er sich vor den Nazis in Sicherheit bringen. Es kam zu Morddrohungen gegen R. Als er nachts in das Pfarrhaus zurückkehren wollte, wurde er v. einem Schlägertrupp niedergeknüppelt, wodurch er einen Schädelbasisbruch erlitt. Die Gestapo nahm ihn in sogenannte "Schutzhaft", entließ ihn jedoch nach wenigen Tagen. Nach seiner Genesung konnte er erst im Oktober 1935 nach Veldenz zurückkehren. 1938 wandte R sich gegen das Novemberpogrom, worauf die Gestapo tätig wurde. Staatl. Stellen betrieben R's Versetzung, die v. Evangel. Oberkirchenrat in Berlin 1939 wegen der Kriegslage abgelehnt wurde, um eine Beunruhigung in der Gemeinde zu vermeiden. Nach den anfängl. Kriegserfolgen des NS-Regimes hielt sich R seinerseits zurück und trat "mit seinem Bekenntnis den Rückzug aus der Öffentlichkeit in den innerkirchl Raum an" (Schaaf). Staatlicherseits wurde die Auseinandersetzung durch die Einberufung R's als Militärpfarrer beendet. Nach dem Kriege versöhnte sich R mit seinen Gegnern. Er blieb noch bis 1970 Pfarrer in Veldenz. - --- [Daten übernommen aus: Heinz Monz, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Erwin Schaaf: Kirchenkampf im Kreis Bernkastel 1933-1940, in: JbwestdtLG 24 (1998) 365-401
  • Ders: Pfarrer Oskar R in Veldenz. Widerstand eines Christen, in: Zeitenwende. Das 20. Jahrhundert im Landkreis Bernkastel Wittlich, bearbeitet von Erwin Schaaf, Wittlich 2000, 625-628.
  • *Abbildungen: Porträt a.a.O. 628.
GND-Nr. 1084031426
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta1025
Zuletzt bearbeitet:29.05.2007
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Reif, Oskar / 1900-1977
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche