Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Sallet, Friedrich von / 1812-1843

Geburtsdatum20.04.1812
GeburtsortNeiße
Sterbedatum21.02.1842
SterbeortReichau
Berufe/StellungenSchriftsteller
FachgebieteSchreiben. Dichtung
Werke (Auswahl)Sämtl. Schriften. 5 Bände Leipzig 1845-1848 ; Auswahl: Contraste und Paradoxen Novelle, 4. Aufl München 1909 ; Funken, Trier 1838 ; Laien Evangelium, Breslau 1844 ; Das Leben ist ein Traum. Eine seltsame Historie in drei Abentheuern - in: Hessische Blätter. Beiträge zur Unterhaltung und Belehrung, Nr.37-39, 1831 ( = eine inkriminierte Schrift S's) ; Schön Irla. Ein Mährchen, Trier 1838 ; Die lange Nase. Dramatisches Mährchen, (posthum) 1843) ; Die wahnsinnige Flasche. Heroisches Epos in zwei Sitzungen, 1838
Biogramm Dichter. - S war seit 1824 im Kadettenkorps Potsdam und Berlin, 1829 Leutnant in Mainz. Wegen angebl despektierl Äußerungen in einer kleinen Humoreske über den Gamaschendienst wurde S v. Kriegsgericht zu Dienstentlassung und 10 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, aber v. Friedrich Wilhelm III. zu zwei Monaten Festung begnadigt. Ab Juni 1832 war er beim 30. Infanterie-Regiment in Trier. Hier bildete S mit Eduard Duller einen Freundeskreis junger und liberaler, für Kunst und Theater aufgeschlossener Intellektueller (F.A. Wyttenbach, P. Junk, Ph. Laven, C. Troschel, N. Saal, Ch. Ruben u.a.). Nach abgebrochenem Besuch der Kriegsschule in Berlin 1837 erneut in Trier, wo er 1838 aus dem Militärdienst ausschied. S ging als freier Schriftsteller nach Breslau. - In Trier waren Werke entstanden, in denen S sich als Epigone der Romantik zu erkennen gab. Die Novelle "Contraste und Paradoxen" zeigte Kritik am Zeitgeist und bedeutete damit eine Annäherung an das Junge Deutschland. Sein Hauptwerk "Laien-Evangelium" ist ein Kompositum geistlich und weltl. Dichtung aus Hegel'schem Geist. - --- [Daten übernommen aus: Guido Groß, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Allgemeine Deutsche Biographie, 55 Bde., Berlin 1875 ff, 33, 717-727
  • Guido Groß: S, in: Kurzbiographien von Mittelrhein und Moselland, Trier 1967-1975, 131
  • Wilhelm Große: Friedrich v. S
  • ein Dichter in Trier, in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1994, 105-112
  • Otto Hundertmark: Friedrich v. S. Ein Dichterphilosoph, Würzburg 1916
  • Leben und Wirken Friedrich v. S's. Hrsg. v. einigen Freunden des Dichters, Breslau 1844.
GND-Nr. 118605089
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta1097
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006

[Bild: Trierer Porträtdatenbank]
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Sallet, Friedrich von / 1812-1843
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
Allgemeine Deutsche Biographie
Neue Deutsche Biographie
HEBIS - Verbundkatalog Hessen
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg
Deutsche Digitale Bibliothek
HEIDI - Katalog der UB Heidelberg
Trierer Porträtdatenbank
Bildarchiv Foto Marburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche