Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Shee, Henri d'Alton Comte de / 1739-1820

Geburtsdatum25.01.1739
GeburtsortLandrecies
Sterbedatum03.03.1820 [⇒ 2020 - 200. Todestag]
SterbeortParis
Berufe/StellungenRegierungskommissar
FachgebieteÖffentliche Verwaltung
Werke (Auswahl)Auszug aus dem Register der Beschlüsse in vier neuen Departementen des linken Rheinufers, Mainz 1799 ; Rede des ehemal Präsidenten der Nationalregie der eroberten Länder an die konstitutionellen Zirkel und patriotischen Versammlungen, als er, bei Gelegenheit der neuen Organisation, sein Amt niedergelegt hat, Bonn 1798
Biogramm Regierungskommissar. - S war sehr jung der kgl. Infanterie beigetreten und nach der französ. Revolution zur Kavallerie gewechselt, aus der er 1791 aus gesundheitl. Gründen ausschied. 1797 ernannte General Hoche ihn zum Präsidenten der in Bonn ansässigen Mittelkommission; 1799 ersetzte er Lakanal als Generalkommissar der Direktorialregierung für die linksrhein Departements. In dieser Funktion hatte S auch mit der Personalentwicklung im öffentl. Dienst des Saardepartements zu tun. Er vertrat die Auffassung, daß kaum ein Drittel der Beamten den Anforderungen ihrer Ämter moralisch und fachl gewachsen sei. Im Zusammenhang mit der Einführung des französ. Verwaltungsgesetzes v. 14.05.1799 startete er in den vier rhein. Departements am 26.03.1800 v. Mainz aus eine Fragenbogenaktion, die sich an alle Beamten richtete. S nahm Neubesetzungen nach Maßgabe der erbrachten Leistungen und unter Berücksichtigung künftiger Einsatzwünsche vor. Unter den 210 erfaßten Beamten des Saardepartements finden sich auch die Angaben zu 57 in Trier tätigen Beamten, v. denen in diesem Lexikon Boucqueau, Gattermann, Leistenschneider und Zegowitz vertreten sind. Der glühende Napoleonbewunderer S erlangte 1801 durch Vermittlung eines Verwandten eine Präfektenstelle. 1805 wurde er in die Ehrenlegion aufgenommen und 1810 mit dem Titel eines "Comte de l'Empire" sowie 1814 mit dem eines "Pair de France" ausgezeichnet. - --- [Daten übernommen aus: Hans-Ulrich Seifert, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Archives Biographiques Françaises I 957, 1-6
  • État des fonctionnaires (Stadtarchiv Mainz 61/17)
  • Karl-Georg Faber: Verwaltungs- und Justizbeamte auf dem linken Rheinufer während der französ. Herrschaft, in: Aus Geschichte und Landeskunde, Bonn 1960, 385 f.
  • Heinz Monz: Trierer Beamte in französ. Zeit (Frühjahr 1800), in: Kurtrierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1982, 154-162
  • Josef Smets: Les pays rhénans (1794-1814): le comportement des Rhénans face à l'occupation française, Bern (u.a.) 1997
GND-Nr. 1051213916
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta1228
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche