Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Wey, Philipp / 1924-1996

Geburtsdatum22.05.1924 [⇒ 2024 - 100. Geburtstag]
GeburtsortMünstermaifeld
Sterbedatum24.04.1996
SterbeortSaarburg
Berufe/StellungenLehrer ; Heimatschriftsteller
FachgebieteBildung. Erziehung ; Schreiben. Dichtung
Werke (Auswahl)Der Humanist Matthias Saarburg. Beitrag zur Geschichte der Universität Trier - in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1973, 46-51 ; Die Kreuzabnahme v. Louis Counet in der Saarburger Pfarrkirche St. Laurentius - in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1984, 73-76 ; Marienverehrung in Saarburg-Beurig um 1700 - in: Jahrbuch des Landkreises Trier-Saarburg, 1994, 182-185 ; 625 Jahre Laurentiuspatrozinium in Saarburg - in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1993, 135-137 ; Ernst Thrasolt. Priester, Dichter und Schriftsteller - in: Jahrbuch des Landkreises Trier-Saarburg, 1978, 140-152 ; Nikolaus Valdenaire und Viktor Valdenaire - in: Heimatbuch des Kreises Saarburg 1969, 44-73 ; Laurenz Weistrof, der Herzog und die Agraffe - in: Jahrbuch des Landkreises Trier-Saarburg, 1994, 138-141
Biogramm Oberstudienrat und Heimatschriftsteller. - Nach dem Abitur 1942 wurde W zum Reichsarbeitsdienst und anschließend zum Militärdienst eingezogen. Eine Kriegsverletzung 1943 führte zu Lähmungserscheinungen in der rechten Körperhälfte, v. deren Folgen er sich zeitlebens nie mehr ganz erholte. Aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt studierte er Englisch, Geschichte und Deutsch in Mainz; später erweiterte er seine Lehrbefugnis um das Fach Sozialkunde. 1955-1983 wirkte er als Studienrat bzw. Oberstudienrat am Gymnasium in Saarburg. - Als Schriftsteller untersuchte er Leben und Bedeutung herausragender Persönlichkeiten und die Kirchengeschichte der Stadt Saarburg. Über Jahrzehnte bearbeitete W historische Ereignisse der Trierer Region mit Akribie und stellte sie dar. Über dreißig Jahre gehörte er der Redaktion des Saarburger Heimatbuches bzw. des Jahrbuch des Landkreises Trier-Saarburg und des Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, an. - Als ehrenamtl. Beauftragter für Landespflege in der Verbandsgemeinde Saarburg engagierte er sich über viele Jahre. - --- [Daten übernommen aus: Edgar Christoffel, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Edgar Christoffel: Philipp W zum Gedenken, in: Jahrbuch des Landkreises Trier-Saarburg, 1997, 83 f. (mit Bibliographie Jahrbuch des Landkreises Trier-Saarburg)
  • Heinz Monz: Philipp Wey zum Gedächtnis, in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1996, 205-207 (mit Bibliographie Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, ).
  • *Abbildungen: Porträtfoto bei Edgar Christoffel: Der Weg durch die Nacht, Trier 1983, und Monz
GND-Nr. 1051215218
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta1433
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Wey, Philipp / 1924-1996
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Wey, Philipp / 1924-1996
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche