Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?

Bartz, Josef / 1946-

Geburtsdatum07.11.1946 [⇒ 2021 - 75. Geburtstag]
WirkungsorteBassenheim
Berufe/StellungenSoldat ; Sportler ; Schriftsteller
FachgebieteSport ; Militär ; Schreiben. Dichtung
Werke (Auswahl)Bassenheim - Geschichten einer Gemeinde, 2007
Biogramm Oberstabsfeldwebel; bekleidete viele Posten im Turnverein Bassenheim; Stürmer in den Handballmannschaften des TVB und später bei der HSG Mülheim-Kärlich/Bassenheim; seit 1972 Betreuung der Handballjugend; bei der Organisation der Kirmes jahrelang aktiv; 2007 veröffentlichte er ein Heimatbuch über Bassenheim.
Quellen
  • Rhein-Zeitung, Ausg. BN. - (2006), 258 vom 07.11., S. 17
GND-Nr. 1051156351
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk02115
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Bartz, Josef / 1946-
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Blank-Sommer, Liselotte / 1920-1998

Andere NamensformenBlank, Liselotte / 1920-1998 ; Liselott / von Worms / 1920-1998
Geburtsdatum04.10.1920
GeburtsortWirberg
Sterbedatum10.04.1998
WirkungsorteWorms
Berufe/StellungenArchitektin
FachgebieteArchitektur. Bautechnik
Biogramm Mit 9 Jahren zog die Pfarrerstochter nach Horchheim bei Worms und machte 1940 am Eleonoren-Gymnasium in Worms ihr Abitur; Architekturstudium in Worms und bei Prof. Schmitthenner in Stuttgart, Diplom mit Auszeichnung; wurde nach dem 2. Weltkrieg kommissarische Stadtbaumeisterin von Worms und gründete 1947 zusammen mit Heiner Saxer das Architekturbüro Blank-Saxer in Worms; durch Schadenssicherung an Wormser Bauwerken hatte sie maßgeblichen Anteil an der Erhaltung des Wormser Kulturgutes (z.B. der Liebfrauenkirche, der Magnuskirche, dem Herrnsheimer Schloss und dem Barockpalais am Dom); Neugestaltung des Lutherplatzes in Worms; sie hatte 20 Jahre lang einen Lehrauftrag für Architektur an der Fachhochschule Mainz inne; als Mitglied in der Europa-Union engagierte sie sich seit 1947 für die deutsch-französische Verständigung
Quellen
  • Rheinland-Pfälzerinnen. Frauen in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in den Anfangsjahren des Landes Rheinland-Pfalz, 2001, S. 48-49
GND-Nr. 1081315350
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06046
Zuletzt bearbeitet:25.11.2014
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Blank-Sommer, Liselotte / 1920-1998
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Grebel, Alexander / 1806-1870

Geburtsdatum03.07.1806
GeburtsortKoblenz
Sterbedatum03.02.1870
SterbeortSankt Goar
WirkungsorteSankt Goar
Berufe/StellungenRichter ; Historiker ; Schriftsteller ; Politiker
FachgebieteRecht ; Geschichtswissenschaft ; Schreiben. Dichtung ; Politiker und historische Persönlichkeiten
Beziehungen (Link)Grebel, Matthias Josef / 1772-1827
Grebel, Adolph / 1815-
Werke (Auswahl)Das Schloss und die Festung Rheinfels, 1844 ; Geschichte der Stadt St. Goar, 1848
Biogramm Jurastudium in Bonn und Heidelberg; 1830 Referendar und als solcher bis 1838 Friedensrichter in Treis; 1836 Assessor; 1838 bis 1870 Friedensrichter in Sankt Goar; beeinflusst vom Dichterkreis rund um Ferdinand Freiligrath Hinwendung zur Politik und 1846-1848 Mitglied des Stadtrats von Sankt Goar; Berufung in das Vorparlament der Paulskirche; Abgeordneter in der 2. Kammer der Nationalversammlung in Berlin als Vertreter der katholischen liberalen Linken; als Vertreter der Opposition blieb Grebel im konservativ-protestantischen Sankt Goar umstritten; nach dem Scheitern der Revolution von 1848/49 Rückzug aus der Politik; außerdem bekannt als anerkannter Heimathistoriker; Mitglied des "Wetzlarschen Vereins für Geschichte und Alterthum", der "Alterthumsfreunde im Rheinland" und des "Historischen Vereins für das Großherzogtum Hessen"; in Sankt Goar ist die Grebelgasse nach ihm benannt; Bruder von Adolph Grebel
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Sohn des Advokaten Matthias G. u. der Sibilla Heusel. - A.G. heiratete Margaretha geb. v. Metzen. Jurastudium in Bonn, Referendar am Friedensgericht in Treis, ab 1.5.1838 Friedensrichter in St. Goar, Abgeordneter im Parlament der Paulskirche (liberal), Abgeordneter des preuß. Landtages. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Quellen
  • Stadtarchiv Koblenz
  • Rhein-Hunsrück-Zeitung. - (2008), 117 vom 21.05., S. 31
  • Hansenblatt. - 62 (2009), S. 68-71
  • Cronn, Der Rheinische Provinziallandtag bis zum Jahre 1874, Düsseldorf 1918
  • Stollenwerk, Alexander: Landeskundl. Vierteljahresblätter, Sonderhefte 1968 bis 1974/75: Kurzbiograph. vom Mittelrhein u. Moselland, S. 116
  • Hunsrücker Biographie. - Losebl.-Ausg., 2003-
  • Katharina Thielen: Notabelnpolitik in Koblenz, Trier 2020
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1024836630
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pka0312
Zuletzt bearbeitet:12.03.2021
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Grebel, Alexander / 1806-1870
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Grebel, Alexander / 1806-1870
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
HEBIS - Verbundkatalog Hessen
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg
Deutsche Digitale Bibliothek



Gumprich, Bertha / 1832-1901

Andere NamensformenMeyer, Bertha [Geburtsname] ; Mayer, Bertha [Geburtsname]
Geburtsdatum28.07.1832
GeburtsortNickenich
Sterbedatum04.08.1901
SterbeortTrier
Berufe/StellungenKöchin ; Schriftstellerin
FachgebieteNachrichtenwesen. Verkehrswesen. Fremdenverkehr, Hotel- und Gaststättengewerbe ; Schreiben. Dichtung
Werke (Auswahl)Vollständiges Praktisches Kochbuch für die jüdische Küche. Selbstgeprüfte und bewährte Rezepte zur Bereitung aller Speisen, Getränke, Backwerke und alles Eingemachten, für die gewöhnl und feinere Küche, Trier 1888, 1896, 1899, 1900 (vier Aufl)
Biogramm Köchin und Schriftstellerin. - G bemühte sich mit Erfolg, die jüdische Küche populär zu machen. Ihr "Praktisches Kochbuch.." erschien in vier Aufl. - *Heirat: mit Josef Gumprich. - --- [Daten übernommen aus: Heinz Monz, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Haller Friedhof.
GND-Nr. 1051208866
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta0433
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Gumprich, Bertha / 1832-1901
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)



Schwebel, Heinrich / 1531-1610

Andere NamensformenSchweblin, Heinrich / 1531-1610
Geburtsdatum1531
Sterbedatum02.01.1610
WirkungsorteZweibrücken
Berufe/StellungenJurist ; Kanzler
FachgebieteRecht ; Politiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm Sohn des Zweibrücker Hofpredigers und Reformators Johannes Schweblin; seit 1558 herzoglicher Rat und Kanzler des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken; fungierte als Mitherausgeber der Werke seines Vaters, die in der Zweibrücker Offizin von Caspar Wittel erschienen; Schwebel war maßgeblich am Konfessionswechsel Johann I. 1588 zum reformierten Bekenntnis beteiligt.
Quellen
  • Bernhard H. Bonkhoff: Die Promotionsthesen des Zweibrücker Kanzlers Heinrich Schwebel. In: Bibliotheken heute 15 (2019), H. 3, S. 137-140
GND-Nr. 119827522
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06665
Zuletzt bearbeitet:21.06.2019
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Schwebel, Heinrich / 1531-1610
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Verzeichnis der Drucke des 16. Jahrhunderts (VD16)
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg
Deutsche Digitale Bibliothek



Wolf, Johannes / 1885-1961

Geburtsdatum05.12.1885
GeburtsortMaikammer
Sterbedatum18.06.1961
SterbeortNeustadt- Königsbach an der Weinstraße
WirkungsorteMainz ; Maikammer ; Landau in der Pfalz
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Volkswirt ; Winzer
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Volkswirtschaft. Wirtschaftswissenschaften ; Landwirtschaft
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 2. Wahlperiode: Wahlkreis 6, Listenplatz 4
  • Mandat 3. Wahlperiode: Wahlkreis 6, Listenplatz 4
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule, Abitur am Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße, Studium der Volkswirtschaft und Staatswissenschaften, Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bonn, 1911 selbstständiger Weingutsbesitzer
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: vor 1933 Mitglied der Bayerischen Volkspartei
  • Mitglied des Gemeinderats Maikammer
  • ehrenamtlicher Bürgermeister in Maikammer
  • 1920-1933 Vorsitzender des Bezirkstags Landau
  • 1932-1933 Mitglied des Kreistags der Pfalz
  • 1954 Mitglied der 2. Bundesversammlung
  • 1947 Präsident des Weinbauverbands für die Rheinpfalz, Vorsitzender der Raiffeisenkasse in Maikammer, Vizepräsident der Pfälzischen Bauern- und Winzerschaft, Mitglied im Vorstand des Deutschen Weinbauverbands, der Landwirtschaftskammer der Pfalz
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 18.05.1951-18.05.1959 (2.-3. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 2. Wahlperiode: Mitglied Hauptausschuss, Haushalts- und Finanzausschuss, Weinbau- und Weinwirtschaftsausschuss, Wirtschafts- und Wiederaufbauausschuss
  • 3. Wahlperiode: Mitglied Weinbau- und Weinwirtschaftsausschuss.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • GND-Nr. 1122480288
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0776
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Suche in BiblioVino nach Büchern und Aufsätzen
    über: Wolf, Johannes / 1885-1961
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche