Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Becker-Gundahl, Carl Johann / 1856-1925

Geburtsdatum04.04.1856
GeburtsortBlieskastel [Stadtteil: Ballweiler]
Sterbedatum16.11.1925 [⇒ 2025 - 100. Todestag]
SterbeortMünchen
WirkungsorteMünchen ; Kiel ; München-Solln
Berufe/StellungenKünstler ; Maler ; Illustrator
FachgebieteMalerei. Zeichnung. Graphik
Biogramm *Wirkungsorte: Ab 1875: München, Akademie der Bildenden Künste <München>. - Kiel. - Ab 1899: München-Solln. - Vertreter des Jugendstils; Studium in München und Kiel; 1910 Professur an der Akademie der Bildenden Künste <München>; Mitarbeit bei den Zeitschriften Fliegende Blätter und Die Jugend; Grabstätte: Waldfriedhof <München>. - *Titel: Prof.
Quellen
  • Carl, Viktor [Hrsg.]: Lexikon der pfälzer Persönlichkeiten. - 2., überarb. und erw. Aufl. - Edenkoben : Hennig, 1998. - S. 44
Quellen (WWW)
GND-Nr. 116105534
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/ps00292
Zuletzt bearbeitet:10.11.2010
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Becker-Gundahl, Carl Johann / 1856-1925
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Becker-Gundahl, Carl Johann / 1856-1925
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia
Wikimedia
Neue Deutsche Biographie
Saarländische Biografien
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)
HEBIS - Verbundkatalog Hessen
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg
Deutsche Digitale Bibliothek
HEIDI - Katalog der UB Heidelberg



Braun, Heribert / 1925-2016

Geburtsdatum29.06.1925 [⇒ 2025 - 100. Geburtstag]
Sterbedatum10.04.2016
SterbeortNeuwied-Engers
WirkungsorteKoblenz
Berufe/StellungenStaatsanwalt
FachgebieteRecht
Biogramm 1951 Gerichtsreferendar in Koblenz; 1955 Eintritt in die Staatsanwaltschaft Koblenz; 1974 Leitender Oberstaatsanwalt; 1989 Ruhestand; in seine Amtszeit fiel u.a. die CDU-Spendenaffäre um Flick und die "Staatsbürgerliche Vereinigung", bei der Bundeskanzler Kohl nur knapp einer Anklage entging
Quellen
  • Früherer Chefankläger Braun tot, in: Rhein-Zeitung, Ausg. B0, vom 12.04.2016
  • Todesanzeigen, in: Rhein-Zeitung, Ausg. B0, vom 12.04.2016
GND-Nr. 1113122978
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06249
Zuletzt bearbeitet:52.04.2016
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Clemens, Johann Peter / 1772-1842

Geburtsdatum07.05.1772 [⇒ 2022 - 250. Geburtstag]
GeburtsortKoblenz-Ehrenbreitstein
Sterbedatum27.01.1842
SterbeortKoblenz
WirkungsorteKoblenz
Berufe/StellungenBeigeordneter
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Beziehungen (Link)Clemens, Simon / 1782-1858
Biogramm Sohn von Johann Clemens und seiner Frau Maria Catherina, geb. Verhofen, Bruder von Simon; tätig im Kommissions- und Speditionshandel; heiratete 1804 die aus Köln stammende Maria Sibille Schaafhausen; 1808 Gründungsmitglied der Casino-Gesellschaft; 1821 bis 1823 Richter am Handelsgericht in Koblenz; dort ab 1817 Stadtrat und von 1828 bis 1843 Beigeordneter
Quellen
  • Bär, Max: Aus der Geschichte der Stadt Koblenz, 1814 - 1914, Koblenz 1922, S. 122
  • J. J. Wagner: Coblenz-Ehrenbreitstein, S. 41 f.
  • Stadtarchiv Koblenz, 623 Nr. 1483, S. 31, 178
  • Katharina Thielen: Notabelnpolitik in Koblenz, Trier 2020
GND-Nr. 1051181151
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkb0005
Zuletzt bearbeitet:18.12.2020
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Lichtenberger, Philipp Markus / 1783-1842

Geburtsdatum1783
GeburtsortSpeyer
Sterbedatum1842
SterbeortSpeyer
WirkungsorteMannheim
Berufe/StellungenKaufmann
Biogramm Treibende Kraft für Erwerb und Ausbau des Handelsplatzes Rheinschanze, der wirtschaftlichen Keimzelle des späteren Ludwigshafen <Rhein>. - *Beziehungen: Schwiegersohn und Teilhaber von Johann Heinrich Scharpff [1754-1828]. -.
Quellen
  • Geschichte der Stadt Ludwigshafen am Rhein / Hrsgg. von Stefan Mörz und Klaus Jürgen Becker. Stadtarchiv Ludwigshafen am Rhein. - Ludwigshafen am Rhein : Stadtarchiv. - 1 (2003): Von den Anfängen bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. - S. 252
GND-Nr. 1082014001
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/ps00291
Zuletzt bearbeitet:04.07.2006
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Lichtenberger, Philipp Markus / 1783-1842
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Linn, Günter / 1935-

Geburtsdatum16.03.1935 [⇒ 2025 - 90. Geburtstag]
GeburtsortAltendiez
WirkungsorteAltendiez
Berufe/StellungenPostbeamter ; Schiedsrichter
FachgebieteSport
Biogramm Spielte seit 1949 Fußball im VfL Altendiez; 1958, nach mehreren Verletzungen, Beginn der Schiedsrichterlaufbahn; 23.08.1963 Einsatz am 1. Spieltag der 1. Saison der 1. Bundesliga (Bremen - Dortmund); 1970 Schiedsrichter beim ersten Elfmeterschießen des DFB-Pokals; 1981 Einsatz am 1. Spieltag der 1. Saison der 2. Bundesliga (Aachen - Stuttgart); zwischen 1963 und 1982 Schiedsrichter u.a. in insgesamt 129 Spielen der Fußball-Bundesliga; Ehrenmitglied im Fußball-Regionalverband Südwest und im Fußball-Regionalverband Rheinland; erhielt 2011 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.
Quellen
  • Nassauische Neue Presse. - (2011), 33 vom 09.02., S. 21
  • Weiss, René: Keine Probleme mit Beckenbauer und Co., in: Rhein-Lahn-Zeitung / Bad Ems, Lahnstein, v. 16.03.2015, S. 15
Quellen (WWW)
GND-Nr. 105117256X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk04707
Zuletzt bearbeitet:01.04.2015
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Wikipedia



Scherer, Ernst / 1914-2004

Geburtsdatum10.10.1914 [⇒ 2024 - 110. Geburtstag]
GeburtsortHasselbach / Rhein-Hunsrück-Kreis
Sterbedatum17.07.2004
SterbeortSimmern/Hunsrück
WirkungsorteHasselbach / Rhein-Hunsrück-Kreis ; Simmern/Hunsrück ; Kastellaun
Berufe/StellungenUnternehmer
FachgebieteHandel. Dienstleistung
Biogramm Sohn eines Landwirts; Besuch der Volksschule in Hasselbach; Fortbildungsschule in Alterkülz; begann mit 17 einen Fahrradhandel; 1934 Tod des Vaters und Weiterführung des Hofes; 1936-1937 Militärdienst; ab 1937 Erweiterung des Geschäfts; Lieferte seine Erzeugnisse selbst aus; begann zusätzlich einen Handel mit Baustoffen; 1943 Heirat mit Wilhelmina, geb. Reuter, 2 Kinder; 1950 Verpachtung des elterlichen Hofes; 1956 übernahm er die Verkaufsvertretung für Deutz-Traktoren und VW-Automobile; 1958 Umsiedelung des Betriebes nach Simmern; 1967 Eröffnung einer VW-Vertretung in Kastellaun; ab 1968 auch Vertragshändler für Audi/NSU; weitere Ausbaumaßnahmen folgten; 1987 Übergabe des Geschäfts an seine Nachfolger, darunter seinen Sohn;
Quellen
  • Ernst Scherer, in: Hunsrücker Biographie, Loseblatt-Slg., 02/2019
GND-Nr. 1230088547
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06962
Zuletzt bearbeitet:24.03.2021
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche