Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Thorn, William / 1780-1843

Andere NamensformenThorn, Wilhelm / 1780-1843 [Geburtsname]
Geburtsdatum22.05.1780
GeburtsortNeuwied
Sterbedatum29.11.1843
SterbeortNeuwied
WirkungsorteBangalore ; Jakarta ; London ; Waterloo
Berufe/StellungenOffizier ; Kartograf
FachgebieteMilitär ; Geodäsie. Kartographie
Beziehungen (Link)Maximilian / Wied-Neuwied, Prinz / 1782-1867
Lichtfers, Carl Wilhelm / 1790-1865
Heuberger, Johann Wilhelm Eberhard / 1767-1849
Werke (Auswahl)A memoir of the conquest of Java, 1815 ; A memoir of the war in India, 1818Karten für: Wies, Maximilian zu: Reise in das innere Nord-Amerika, 1839-1841
Biogramm Sohn eines Schneiders, dennoch gute Schulbildung, u.a. Französisch-Unterricht durch den Präceptor der lutherischen Gemeinde, Johann Wilhelm Eberhard Heuberger; 1796 lernte er den englischen Stabsoffizier George Gordon kennen, der ihn zur Auswanderung nach England überredete; dort 1799 Beitritt zur englischen Armee; 1801 als Dragoon-Lieutenant in Indien stationiert; Teilnahme am Zweiten Marathenkrieg (1803-1806); drang mit seinem Regiment bis zum Himalaya vor; 1803 schwere Gesichts-Verwundung in der Schlacht von Laswari; 1807 Captain; Brigade Major in Bangalore; 1809-1810 Teilnahme am Mauritiusfeldzug gegen Frankreich; 1811 Rückkehr nach Indien; Teilnahme am Britisch-Niederländischen Krieg um Java (1810-1811), unterbrochen durch Gelbfieber; Verwundung in der Schlacht gegen französische Truppen in Weltevreden, dennoch Teilnahme an der blutigen Entscheidungsschlacht um das niederländische Fort Meester Cornelis; wurde öffentlich belobigt, als Brevet Major ausgezeichnet und als deputy quartermaster-general der britischen Truppen auf Java eingesetzt; 1812 erneute Belobigung; Beginn der kartographischen Erfassung Javas; 1814 aus gesundheitlichen Gründen Rückkehr nach England; 1815 Teilnahme an der Schlacht gegen Napoleon bei Waterloo; traf beim Triumphmarsch durch Paris seinen Schulfreund Carl Lichtfers, der ihn zur Rückkehr nach Neuwied bewog; 1815 Heirat mit Johanna Maria, geb. Giese, in Wiesbaden; das Paar ließ sich in Neuwied nieder; sechs Kinder; engagierte sich für das Gemeinwesen, initiierte die Einrichtung einer Gierseilfähre über den Rhein bei Neuwied (Eröffnung 1817), die großen wirtschaftlichen Erfolg für die Stadt nach sich zog; als Presbyter in der lutherischen Gemeinde tätig; 1819 Auszeichnung als Brevet Lieutenant-Colonel; 1825 Quittierung des Dienstes; 1832 Ernennung zum Ritter des Welfen-Ordens (3. Klasse); im Ruhestand weitere Tätigkeit als Kartograph, u.a. für seinen Freund, den Prinzen Maximilian zu Wied, der auf zahlreiche Entdeckungsreisen ging; starb nach einem Apoplex der Lunge
Quellen
  • Muscheid, Helmut: Der Neuwieder Bürger Wilhelm Thorn, in: Heimat-Jahrbuch des Landkreises Neuwied 2000, S. 140-141
  • Wirtgen, Ph.: Neuwied und seine Umgebung, Neuwied 1902, S. 174-178
  • Feix, Hans-Joachim: Geschichte und Geschichten vom Alten Friedhof Neuwied, Plaidt 2014, S. 67
Quellen (WWW)
GND-Nr. 131385720
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06148
Zuletzt bearbeitet:02.04.2015
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
von: Thorn, William / 1780-1843
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Thorn, William / 1780-1843
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
Deutsche Digitale Bibliothek
HEBIS - Verbundkatalog Hessen
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche