Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen



Diese Treffer per Mail versenden?



Drimborn, Johann Matthias / 1801-1858

Geburtsdatum21.09.1801
GeburtsortBonn
Sterbedatum25.01.1858
SterbeortKoblenz
WirkungsorteKoblenz
Berufe/StellungenBeigeordneter ; Arzt
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Medizin. Tiermedizin
Werke (Auswahl)De terebrationis in laesionibus capitis vera indicatione : Diss. inaug. med.-chir., 1826 http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb11029253-9
Biogramm Sohn von Peter Innocenz Drimborn und seiner Frau Maria Anna, geb. Spratten; Medizinstudium in Bonn, 1826 Promotion; 1827 Präsident der Großen Koblenzer Karnevalsgesellschaft; 1828 Wundarzt in Koblenz; heiratete 1833 Maria Beatrix Theodora von Schmitz (verwitwete von Düsseldorf); 1838 Geburtshelfer, ersteigerte 1842 das von seinem Schwiegervater Franz Josef von Schmitz errichtete Theatergebäude; 1843 bis 1846 Stadtrat; 1847 bis 1854 Beigeordneter der Stadt Koblenz, von 1843 bis 1845 Stellvertretender Abgeordneter des Rheinischen Provinziallandtags für den 3. Stand (Wahlkreis Koblenz); 1845 erster Kurator des Pfandhauses und dann der Sparkasse
Quellen
  • Bär, Max: Aus der Geschichte der Stadt Koblenz, 1814 - 1914, Koblenz 1922, S. 122
  • Helmut Kampmann: Altlöhrtor. Geschichten einer Straße. In: Koblenzer Beiträge zur Geschichte und Kultur N. F. 6 (1996), S. 183-200, hier S. 194 f.
  • Vera Torunsky: Die Abgeordneten der Rheinischen Provinziallandtage und ihre Stellvertreter 1825-1888, Köln/ Bonn 1998
  • Katharina Thielen: Notabelnpolitik in Koblenz, Trier 2020
GND-Nr. 118086790
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkb0007
Zuletzt bearbeitet:20.01.2021
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg
Deutsche Digitale Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche