Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen

Anzeige: 'goetzhoff, paul' im Register: 'Namen':

Diese Treffer per Mail versenden?



Gemer, Johann / -1670

GeburtsdatumEnde des 16. Jahrh.
GeburtsortCochem
Sterbedatum07.10.1670
SterbeortTreis-Karden-Treis
Berufe/StellungenKanoniker
FachgebieteKirche
Werke (Auswahl)Grabplatte aus Basaltlava mit der elterlichen Hausmarke in einem ovalen Kranz zwei Kelche über zwei gekreuzten Pfeilen mit den Buchstaben I.G.C.C.C. (Johannes Gemer Cochem Canonikus Cantor)
Biogramm Schon als junger Student erhielt er am 3.11.1605 ein freigewordenes Adelskanonikat im Kollegiatsstift "St. Castoris in Cardona". Durch den Kauf eines Kanonikerhauses im Stiftsbezirk wurde er am 14.8.1615 zur Residenz zugelassen. Im Jahre 1634 stiftete er das Wandtabernakel, welches mit besonderer päpstlicher Erlaubnis heute noch im Gebrauch ist. Im November 1659 war er Kantor u. Senior des Herrenstiftskapitel in Karden. 1667 wurde er wegen seiner Krankheiten an der Ausübung seines Amtes gehindert. Seine letzte Ruhestätte fand er in der Stiftskirche in Karden. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons / 1938-2021 [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3 / Verf. dieses Artikels: Karl Josef Zimmermann]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Seit 1634 Kantor
Quellen
  • Wackenroder, Ernst: Die Kunstdenkmäler des Landkreises Cochem, München 1959, S. 469/73
  • Pauly, Ferdinand: Das Stift St. Kastor in Karden an der Mosel, (Germania Sacra, [Neue Folge] 19), Berlin 1986, S. 362 f., S. 428
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1051191262
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0295
Zuletzt bearbeitet:02.11.2011
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche