Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen

Anzeige: 'graeff, carl / 1795-1855' im Register: 'Namen':

Diese Treffer per Mail versenden?



Gimbel, August / 1892-1977

Geburtsdatum27.09.1892
GeburtsortWorms
Sterbedatum08.03.1977
SterbeortWorms
WirkungsorteWorms
Berufe/StellungenGewerkschaftsmitglied ; Funktionär
FachgebieteSoziologie. Gesellschaft
Biogramm August Gimbel heiratete 1918 die aus Straßburg stammende Marcella Zill; schon in jungen Jahren war er dem Deutschen Metallarbeiterverband beigetreten, für den er 1928 bis 1933 tätig war; in der Nacht vor dem 2. Mai 1933, als das Gewerktschaftshaus von den Nazis gestürmt wurde, hatte Gimbel zusammen mit einem Kollegen wichtige Gewerkschaftsdokumente vernichtet; danach hatte er unter dem Druck der Nazis zu leiden und versuchte, bei Pirmasens über die Grenze nach Frankreich zu flüchten; er wurde zehn Tage in Pirmasens inhaftiert; er kam nach Worms zurück, da ihm unterstellt wurde, Gewerkschaftsgeld unterschlagen zu haben; am 15. Juli 1933 konnte er nach Straßburg emigrieren; was er dort bis Dezember 1944 machte, konnte nicht geklärt werden; am 11.12.1944 kam er erneut in Haft und kehrte erst im Juni 1946 nach Worms zurück; dort wurde er im demokratischen Wiederaufbau tätig und war als Gewerkschaftsfunktionär und SPD-Stadtrat (1952 bis 1969) tätig; engagierte sich auch für die Allgemeine Ortskrankenkasse Worms und weitere Organisationen; am 03.07.1970 wurde ihm der Ehrenring der Stadt Worms verliehen
Quellen
  • Arenz-Morch, Angelika u.a. (Hrsg.): Gewerkschafter im Konzentrationslager Osthofen 1933/34, Berlin 2019
GND-Nr. 1186002603
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pm00017
Zuletzt bearbeitet:12.09.2019
Weitere Informationen:
Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
über: Gimbel, August / 1892-1977
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche